Unterhaltsames Frühlingskonzert des Akkordeon-Orchesters Müllekoven in Siegburg
"Harmonika der Lenz ist da"

Unterhaltsame Musik - auch zum Mitsingen und Klatschen - bot das Akkordeon-Orchester 1960 Müllekoven im Forum des Stadtmuseums Siegburg.
  • Unterhaltsame Musik - auch zum Mitsingen und Klatschen - bot das Akkordeon-Orchester 1960 Müllekoven im Forum des Stadtmuseums Siegburg.
  • Foto: Anita Brandtstäter
  • hochgeladen von Anita Brandtstäter

Siegburg/Müllekoven: Das Akkordeon Orchester 1960 Müllekoven e.V. hatte dieses Jahr wieder zum Frühlingskonzert unter dem Motto "Harmonika der Lenz ist da" in das Forum des Stadtmuseums Siegburg eingeladen. Die Musiker unter Leitung von Stephan Weidenbrück wollten ihr Publikum mit Musik verschiedenen Charakters vor allem unterhalten - und das gelang auch bestens. Das waren 5 plus 7 plus 4 Akkordeonisten in den Melodiestimmen 1, 2 und 3, 3 und 2 Musiker in den Begleitstimmen 4 und Bass sowie zwei Schlagzeuger - erkrankte Musiker konnten ersetzt oder kompensiert werden. Wie schon in den letzten Konzerten war der musikalische Leiter auch gleichzeitig Solist am Keyboard bzw. übernahm Klavier-Parts.

Nach dem rockigen Opener "Eye Of The Tiger", von der Band Survivor als Titelsong für den Film "Rocky III" produziert, ging es zunächst konzertant mit Werken aus dem Herbstkonzert weiter: die "Carmina Burana" von Carl Orff - dieses Mal rein instrumental - und ein Medley "Hans Zimmer in Concert" mit opernhafter Musik aus den Filmen "Sakrileg", "Da Vinci Code", "Gladiator" und "Madagaskar" - beides große Arrangements von Stephan Weidenbrück. Das bunte Programm enthielt noch weitere bekannte Titel aus dem Repertoire des Orchesters: den "Libertango" von Astor Piazzolla, den Top-Hit "Über den Wolken" von Reinhard Mey und das Potpourri "Wunderschöner Rhein" zum Mitsingen. 

Außerdem präsentierten die gut aufgelegten Musiker beliebte "Klassiker" unter den Akkordeonorchester-Bearbeitungen: das Medley "Comedian Harmonists in Concert", wirkungsvoll arrangiert von Hans-Günther Kölz, unter anderem mit dem bekannten Lied "Veronika, der Lenz ist da" der ersten deutschen "Boygroup", den beliebten "Radetzky Marsch" von Johann Strauß Vater in der Bearbeitung von Willi Münch, die "Italo Pop Hits" von Alexander Jekic, die Urlaubsgefühle weckten mit "Azzurro", "Gloria", "Ti amo"..., einen der ganz großen Hits von Michael Jackson "Heal The World", werkgetreu arrangiert von Wolfgang Ruß, Rockmusik "A Little Bit of Queen" und "Eloise", sinfonisch arrangiert von Matthias Hennecke bzw. Hans-Günther Kölz, und last not least machte "Rock Around The Clock" im Arrangement von Jörg Draeger gute Stimmung - die Rock'n'Roll-Hymne der rebellierenden 1950-er Jugend.

Viel Applaus gab es aus dem gut besetzten Forum des Stadtmuseums! Und die Musiker dankten gerne dafür mit drei Zugaben:  den Hit "Can't Take My Eyes Off Of You" aus  den Song Books von Frank Sinatra und Gloria Gaynor, zum Mitsingen "Rut sind de Ruse" von De Boore und zum Abschluss einige Takte der "Superjeilezick" von Brings. Letzteres kann man als Rückmeldung für den gelungenen Konzertabend verstehen, meinte scherzhaft Moderator Detlef Erberich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen