Denkmalschutz

Beiträge zum Thema Denkmalschutz

Lokales
Ohne Flügel, aber trotzdem beeindruckend, die Mühle in Stommeln,

Mühle derzeit ohne Flügel
Lebendige Geschichte - Die Windmühle in Stommeln

Das Wahrzeichen von Stommeln, die Windmühle, hat derzeit keine Flügel. Denn diese müssen überholt werden, um sich hoffentlich bald wieder drehen zu können. Dann kann vielleicht sogar wieder gemahlen werden. Die Flügel der Windmühle in Stommeln sind etwas Besonderes. Es sind sogenannte Bilau-Flügel. Es wurde nicht, wie sonst oft üblich, Segeltuch aufgespannt, sondern es wurden Aluminiumbleche auf den Holzträgern der Flügel befestigt. Je nach den Windverhältnissen drehen sich diese Klappen zum...

  • Pulheim
  • 22.05.20
  • 1.909× gelesen
  • 2
Lokales
Radiomuseum in Raderthal - nur eine denkmalgerechte ist möglich.

Radiomuseum ins Radiogebäude
Bürger fordern denkmalgerechte Nutzung des Funkhaus in Raderthal

Das Netzwerk „Radiomuseum ins Funkhaus“ setzt sich dafür ein, dass das auf Veranlassung von Konrad Adenauer 1926 errichtete historische WERAG-Sendegebäude für eine denkmalnahe Nutzung als Radio- und Medienmuseum umgebaut wird. Im Netzwerk arbeiten u.a. neben dem Deutschen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz der Bürgerverein Raderberg und –Thal, die Fördergesellschaft Radio- und Tonbandmuseum, das CD- Museum und die Anwohnerinitiative Englische Siedlung zusammen. Zahlreiche...

  • Köln
  • 21.12.19
  • 140× gelesen
  • 1
Lokales
Der Altar ist abgedeckt, die ganze Thomas Morus-Kirche mit Gerüsten vollgestellt: Pfarrer Hendrik Hülz (rechts) und Thomas Schatton zeigen, wie es in der Kirche aussieht.

Kein Geld für Sanierung
Für die St. Thomas Morus-Kirche wird Nachnutzung gesucht

Leverkusen. Da wo einst Bänke standen, reiht sich in der St. Thomas Morus-Kirche ein Stahlgerüst an das nächste. Altar, Ambo und Tabernakel sind mit Folien abgedeckt, nur die Büste des Namenspatrons Thomas Morus hängt weiterhin stoisch an der Kirchenwand und wacht über die Kirche. Im Januar 2016 brach ein zentraler Dachbalken, das Dach senkte sich ab und Wasser lief in die Schlebuscher Kirche, es bestand Einsturzgefahr. Zur Absicherung wurde ein Stahlträger auf die Attika gelegt und das...

  • Leverkusen
  • 23.10.18
  • 63× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.