Garten

Beiträge zum Thema Garten

Ratgeber
Krokuss

Rhein-Sieg goes green !
Insektenfreundliche Vorgärten

Viele Vorgärten bestehen aus tristem Rasen-grün oder sind zu Steingärten umgewandelt worden. Andererseits hat die Insektenzahl in der Stadt und auf dem Land rapide abgenommen. Wir können beides ändern. Machen wir unsere Vorgärten insektenfreundlicher und bunter. Möglich ist eine Wildblumenwiese oder bepflanzte Blumenkübel. Beides macht wenig Arbeit und ist außerordentlich nützlich. Wer also im Frühling schon die ersten Nahrungsangebote für die frühen Bienen und Hummeln machen möchte pflanzt...

  • Rhein-Sieg
  • 03.11.19
  • 18× gelesen
Ratgeber

Rasen trimmen oder mähen: Die Unterschiede

Ein Rasen benötigt die richtige Pflege, damit er gut wächst und mit einer sattgrünen Farbe erfreut. Mähen ist unerlässlich. Der Rasen wird dadurch kräftiger. Die Entstehung von Moos und die Ansiedlung von Unkraut werden mit dem regelmäßigen Mähen verhindert. An schwer erreichbaren Stellen lässt sich der Rasen nur schwer mähen. Er muss getrimmt werden. Was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Mähen und Trimmen und wann sollten Sie welche Arbeit ausführen? Zum Mähen und Trimmen benötigen...

  • Weilerswist
  • 26.08.19
  • 47× gelesen
Ratgeber
Biene bei der Arbeit!
2 Bilder

Haben Sie einen bienenfreundlichen Garten?
Fleißig wie die Bienen!

Haben Sie auch immer so gerne Biene Maja im Fernsehen geschaut wie ich? Eine niedliche Biene mit viel Charme, die noch heute fast jeder kennt. Aber wissen Sie eigentlich, wie wichtig Bienen für unsere Umwelt sind? Viele von uns empfinden jegliche Insekten, so auch die Bienen, als lästig im eigenen Zuhause oder im Garten. Man schlägt nach Ihnen und vergisst, dass der eigene Garten nicht nur von einem selber, sondern auch von anderen Lebewesen genutzt wird. Er ist ein wichtiger Lebensraum,...

  • Pulheim
  • 17.08.19
  • 110× gelesen
  •  1
Ratgeber
Bild 1: Blattschneiderbiene: Dunkel gefärbt mit spärlich behaartem Hinterleib, das Weibchen mit weißlicher Sammelbürste.
3 Bilder

Wildbienen
Apodemus und die Blattschneiderbienen

In unserem Garten hat sich eine kleine Waldmaus (Apodemus sylvestris) niedergelassen. Eines Tages hat sie aus den großen Pflanzkübeln zylindrische Objekte ausgegraben. Dies sind Brutzellen der Blattschneiderbiene (Megachilidae). Sie legen ihre Nester in Hohlräumen oder selbst gegrabenen Erdgängen an (Bild 1). Die Biene hat die Blätter säuberlich aus unserem Kirschbäumchen herausgeschnitten. Diese Blattstücke hat sie immer nach dem selben Muster angefertigt: 6 länglich ovale Blattstücke für die...

  • Rhein-Sieg
  • 04.07.19
  • 126× gelesen
Ratgeber
Fraßgänge des Borkenkäfers

Borkenkäfer
Fichtensterben im Rhein-Sieg Kreis

Unter den Holzzerstörern ist der Borkenkäfer der schlimmste Schädling. Dieser kleine, walzenförmige Käfer hat nach dem 2. Weltkrieg etwa 30 Millionen Festmeter Holz vernichtet. In Mitteleuropa kommen mehrere Arten vor, wobei der Buchdrucker (Ips typographus) der häufigste Schädling ist. Zunächst befallen die Borkenkäfer totes Holz aber bei Massenvermehrung gehen sie an geschwächte und später auch an gesunde Bäume. Die Anwesenheit des Schädlings in den Fichten erkennt man an den kleinen...

  • Rhein-Sieg
  • 23.06.19
  • 381× gelesen
Ratgeber
Bild 1: So kann ein Randstreifen aussehen: Mit Kornblume, Mohn, Königskerze, Wegerich, verschiedenen Korbblütlern, Knöterich u.v.m. gesehen Ortsausfahrt Troisdorf-Eschmar, Richtung Niederkassel.

Wilde Wiese
Was macht eine abwechslungsreiche „wilde Wiese“ aus?

Vor einem Monat war in vielen Zeitschriften folgendes zu lesen: „ Wissenschaftler des Weltbiodiversitätsrats (IPBES) schlagen Alarm: Das Ausmaß des Artensterbens hat ein bisher unbekanntes Ausmaß erreicht. Für den Menschen wird das dramatische Folgen haben (FAZ 06.05.2019)“. Ein klares Ergebnis der IPBES*-Studie von 2019 ist, dass insbesondere die intensive Landwirtschaft mit ihren Monokulturen für den Rückgang vieler Insekten ursächlich ist. Die Wildkräuterstreifen, wenn vorhanden, werden zu...

  • Rhein-Sieg
  • 08.06.19
  • 110× gelesen
Ratgeber
Bild 1: Dunkel gefärbte, unbeflügelte Blattläuse.
2 Bilder

Das Leben der Blattläuse

Feucht-warmes Wetter bedeutet Blattlauszeit. Viele Nützlinge können eine Invasion verhindern. Neben den Schwebfliegenlarven (Artikel vom 18.05.2019) rücken Marienkäfer und dessen Larven, die Florfliegenlarve aber auch Schlupfwespenlarven, Raubwanzen und manche Käferarten den Blattläusen (Aphidoidea) zu Leibe. Dabei haben diese kleinen Insekten einen komplizierten Lebenszyklus. Im Frühjahr begegnen uns meist die flügellosen Weibchen, die durch Jungfernzeugung (Parthenogenese) viele Nachkommen...

  • Rhein-Sieg
  • 04.06.19
  • 73× gelesen
Ratgeber
Syrphus spec.: Die Larven leben räuberisch und ernähren sich von etwa 100 Blattläusen pro Tag.

Wir können nur schützen was wir kennen: Nützlinge in unseren Gärten

Die Schwebfliegen (Syrphidae) mit ca. 350 verschiedenen Arten in Deutschland sind weit in Gärten, Blumenwiesen und Waldrändern verbreitet. Sie zeigen einen für sie typischen Schwirrflug, der sie scheinbar schwerelos in der Luft verharren lässt, um ganz plötzlich in eine Richtung davon zu fliegen. Häufig ahmen sie mit ihrem gestreiften Hinterleib das Muster von wehrhaften Insekten wie Wespen, Hornissen oder Bienen nach (Mimikry), sind aber harmlos. Durch ihre gelbliche oder metallische Färbung...

  • Rhein-Sieg
  • 18.05.19
  • 133× gelesen
Lokales
3 Bilder

Offene Gartenpforte 2019
Bergische Gartentour/ Offene Gartenpforte Rheinland 2019

Offene Gartenpforte Rheinland und Bergisches 2019 Wir haben als Gartenbesitzer unsere Gartenpforte geöffnet. Erfreuen Sie sich an einer Idylle im beschaulichen Leichlingen. Sie treten ein durch ein Holztor und nehmen einen ersten Blick auf unsere Staudenbeete eingesäumt von Kieswegen. Ein großes Atelierhaus zieht den Blick vorbei an mediterranen Gewächsen und Gartenkunst. Natursteinmauern aus Grauwacke verbinden unterschiedliche Pflanzebenen. Verschiedene Sitzplätze, beschattet von...

  • Leichlingen
  • 24.04.19
  • 269× gelesen
  •  1
Ratgeber

Auf die Plätze, fertig, los: Gestaltung eines kleinen Gartens

Umfasst Ihr Garten weniger als 60 Quadratmeter Grundfläche, kann man von einem Gartenzimmer sprechen. Diesen sehr kleinen Raum zu gestalten, bedarf einer hohen Sensibilität für Formen und vor allem eines Blickes für das Wesentliche. Nichts ist schlimmer, als eine Rasenfläche in Miniatur-Format neben eine nicht ausreichend große Terrasse zu quetschen. Verzichten Sie lieber ganz auf Rasen und gestalten Sie die Terrasse so großzügig, dass sie als Ess- und Wohnzimmer im Freien optimal nutzbar...

  • Brühl
  • 09.01.19
  • 47× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.