Kölsche Lieder

Beiträge zum Thema Kölsche Lieder

Kultur
Susanne Sasse hat das Konzert von Andreas Münzel vom Balkon aus gesehen, mit ihrem Handy Fotos gemacht und sogar moderiert. Das hat sie nach dem Konzert diktiert: Ich hab was mit Mikro gesagt zum ersten Mal gemacht und ich habe mich riesig gefreut und war ein bisschen aufgeregt – das hat nicht jeder gemacht. Das war was Besonderes für mich. Weil ich das zum ersten Mal gemacht hab.
11 Bilder

Kölsche Kleinkunst mit Andreas Münzel im Garten der Paul Kraemer Häuser
Komm loss mer schunkeln in den Mai

Wir wohnen in den Paul Kraemer Häusern. Viele sind Risikopatienten. Wir müssen zuhause bleiben. Wegen Corona. Das finden wir doof. Uns ist oft langweilig. Immer nur zuhause. Letzte Woche war bei uns suuuuper. Da gabs im Garten zwei Konzerte. Von Andreas Münzel, Manfred Bröde und Sebastian Lammerich. Wenn wir nicht zum Konzert gehen dürfen, muss das Konzert eben zu uns kommen. Mer stonn zo dir FC Kölleeee... Gestern war das Konzert gewesen bei uns im Garten. Ich hab was mit Mikro gesagt zum...

  • Frechen
  • 08.05.20
  • 119× gelesen
Kultur
Kölsche Mitsingabende + Kabarettauftritte = Andreas Münzel mit seiner "Kölschen Kleinkunst".  
Andreas findet das toll: Wenn alle Gäste Spaß an der Freud haben und mitmachen.

BLATT-GOLD WILLS WISSEN
Flippt bei dir das Publikum aus wie bei den Beatles?

Wir von Blatt-Gold haben uns 15 Fragen ausgedacht. Die geben wir allen Menschen, von denen wir mehr wissen wollen. Darum heißt das: Blatt-Gold wills wissen! Und jeder bekommt noch eine Extrafrage. Diesmal mit: Musiker Andreas Münzel. Der Andreas ist der Mann am Klavier. Der ist Musiker. Kölsche Musik macht der, aber auch Rock und Schlager und alles, was Spaß macht. Denn dem ist es wichtig, dass alle Spaß haben und mitmachen können. Das finden wir richtig super. Er hat für uns Musik gemacht...

  • Frechen
  • 08.05.20
  • 143× gelesen
Kultur
2 Bilder

Ein Resümee nach 4 Jahren Rotznas
Trömmelche un Kamelle, de Rotznas hät Neues ze verzälle.

Vor etwas mehr als 4 Jahren ging es dann irgendwie los. Die Idee in Kölscher Mundart ein Lied über ein Mädchen zu schreiben, dass man wahnsinnig gerne hat, vielleicht sogar liebt. Mit der Gitarre am Rhein sitzen, ein Video aufnehmen und zack, dies einfach bei Facebook hochladen. Nun ja, die Qualität war nicht gerade Radio- und Fernsehtauglich, aber es waren ehrliche Gefühle und Gedanken. So wirklich darüber nachgedacht, ob jedes Wort perfekt ausgesprochen war, habe ich natürlich nicht. Es...

  • Köln
  • 26.02.20
  • 217× gelesen
Lokales
Krawumm - kölscher Sound mit Summervibes und Rock Energy

Voten für ein Gratiskonzert in Stommeln
Band "Krawumm" im Finale der Top Jeck 2020 von Radio Köln

„Und es hat KRAWUMM gemacht!“ So kann man den erfolgreichen Start der noch jungen Band „Krawumm“ am besten beschreiben. Erst im Sommer des vergangenen Jahres hat diese sich gegründet und steht nun mit ihrem Lied „Danz met mir“ schon im Finale der Top Jeck 2020 von Radio Köln. Mit diesem Song ist Krawumm auch auf dem Sampler „Kölsch & Jot – Top Jeck 2020“ des Kölner Senders vertreten. Die fünf Bandmitglieder sind selber etwas über diesen schnellen Erfolg überrascht. Erst am 10.01.2020 kam...

  • Pulheim
  • 16.02.20
  • 1.481× gelesen
  •  1
Kultur
Mathias Nelles begeisterte sein Publikum beim RheinKlang 669 Wohnzimmerkonzert in Mines Spatzentreff.

RheinKlang 669 Wohnzimmerkonzert begeisterte wieder
Mathias Nelles kann kölsche Lieder, Irish Folk und Rock Classics

Wesseling. Es war eigentlich die Zeit der Weihnachtsfeiern in Unternehmen und Vereinen. Trotzdem hatten sich etliche Musikfreunde in Mines Spatzentreff zum schon elften RheinKlang 669  Wohnzimmerkonzert mit Mathias Nelles am Freitag, dem 13. Dezember, eingefunden. Der Kölner steht inzwischen über 20 Jahre auf der Bühne. Und er hat Spaß daran, Menschen zu unterhalten - ob mit Covers oder auch mit eigenen Songs. Und das merkt man ihm sofort an. "Wie ich mein Publikum begeistere? Mit einer...

  • Wesseling
  • 25.12.19
  • 479× gelesen
  •  5
  •  1
Kultur
6 Bilder

Leinen los für die gute Sache
Benefizkonzert im Wilhelmshavener Gorch-Fock-Haus ein großer Erfolg

Köln - Wilhelmshaven. (dc) Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Wenn aber viele eine Reise tun, können sie was erzählen. Was klingt, wie die logische Schlussfolgerung des Zitats von Matthias Claudius, wurde für Kölner Musiker wahr. Grund für die Reise war der zweite Friesisch-Kölsche Musikaustausch, der diesmal im Wilhelmshavener Gorch-Fock-Haus stattfand. So machten sich die Kölner Hans-Willi Mölders alias Ne Spetzbov, die Rotznas Jens Büttemeyer mit seinem Perkussionisten...

  • Köln
  • 31.10.19
  • 376× gelesen
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.