Kunst

Beiträge zum Thema Kunst

Kultur
Die Künstergruppe ARTof5 (v.l.: Angela Kühl, Petra de Jong, Ulrike Klerx, Marie-Thérèse Breyer, Robert Budka und Michael Zöphel) meldet sich mit einer gemeinsamen Ausstellung am 28. und 29. August in St. Sebastianus in Königsdorf zurück.
3 Bilder

ARTof5-Ausstellung in der Sankt Sebastianus-Kirche in Königsdorf
bewusst SEIN – da SEIN

Erst Corona – dann die Flut: Für die Künstlergruppe ARTof5 konnte es keinen passenderen Titel für ihr Come-Back geben als „bewusst SEIN – da SEIN“. Die Ausstellung findet am Samstag und Sonntag, 28. und 29. August 2021 von 11-18 Uhr in der St. Sebastianus-Kirche in Frechen-Königsdorf statt, Aachener Str. 562. Spendenaktion für die Flutopfer „Die Pandemie hat uns vor Augen geführt, was im Leben wirklich wichtig ist  – deshalb das „bewusst Sein“ , erklärt Petra de Jong. Und beherztes „da Sein“...

  • Frechen
  • 04.08.21
  • 133× gelesen
Kultur
Positives Lebensgefühl: Die tanzenden "Nanas" der Glessener Künstlerin Ulrike Klerx zieren das Schaebens-Firmengelände im Frechener Industriegebiet.
10 Bilder

Zartbeton-Figuren vertreiben Corona-Sorgen
Schaebens lässt die "Nanas" tanzen

Dicke Mädchen haben etwas schwer Positives und sind so leicht durch nichts umzuwerfen. Zwei besonders wohl proportionierte Vetreterinnen aus Beton stehen jetzt vor der Firma Schaebens im Frechener Industriegebiet und sorgen dort für gute Laune. Unternehmensleiter Heiko Hünemeyer hat sich auf den Brauweiler Kunsttagen „auf den ersten Blick“ in die üppigen Figuren der Künstlerin Ulrike Klerx verliebt und hofft durch das gemeinsame Projekt das durch Corona stark beeinträchtigte Kunst- und...

  • Frechen
  • 08.09.20
  • 528× gelesen
Kultur
Sascha Nowak, Redakteur bei Blatt-Gold (2. von links, hintere Reihe), fand die Farben der Porträtfotos besonders brillant.

Meine erste Kunstaustellung
Schubladen

Das war meine erste ausstellung. Das war nicht so mein ding. Von Den Bildernwar das top Das könnte man hier in der innenstadt auch mal zeigen .da unsere kirche ist zu klein . die Bilder Brauchen Plat das War ein Raum und noch ein Raum. Die waren zueng Fandich. Die Farben. Die strahlen So Rchtig Sascha Nowak

  • Frechen
  • 24.01.19
  • 72× gelesen
Kultur
"Behinderte Menschen werden in Schubladen gesteckt. Ich bin mal durch die Fußgängerzone gegangen und da hat jemand gesagt: ‚Guck mal der Behinderte!‘ und hat mit dem Finger auf mich gezeigt. Da wurde ich in eine Schublade gesteckt" - Jochen Rodenkirchen, Redakteur bei Blatt-Gold, mit Fotografin Meike Hahnraths bei der Ausstellungseröffnung von ihrem Kunstprojekt "Schubladen".
2 Bilder

JEDER DENKT ANDERS UND HAT PERSÖNLICHE MEINUNGEN
SCHUBLADEN HAT JEDER IM KOPF

Schubladen - DAS WAR NICHT MEINE ERSTE AUSSTELLUNG. ICH HABE SCHON MEHRERE BESUCHT. ICH GEHE GERN INS MUSEUM. WEIL IMMER ANDERE EINDRÜCKE AUF EINEN WIRKEN. DAS RÖMISCH - GERANISCHE MUSEUM IN KÖLN IST IMMER WIE DER ANDERS. ICH HABE DA SOGAR SCHN MAL DEN AUGUSTUS GESPIELT, EIN RÖMISCHER KAISER. DER WAR NICHT IMMER FRIEDLICH, MANCH MAL BÖSE - ER HAT ANDERE MENSCHEN IN SCHUBLADEN GESTECKT. AM SONNTAG HABEN WIR DIE AUSSTELLUNG SCHUBLADEN IN ST. ULRCH BESUCHT. DA HINGEN PORTRÄTFOTOS VON BEHINDERTEN...

  • Frechen
  • 24.01.19
  • 90× gelesen
  • 1
Kultur
Blatt-Gold trifft Meike Hahnraths, Fotografin und Initiatorin von Schubladen - der interaktiven Kunstaustellung für ein vorurteilfreies Miteinander
13 Bilder

Interview mit Meike Hahnraths
Von Schubladen, wo der Wurm drin ist

Von Schubladen, wo der Wurm drin ist Blatt-Gold trifft die Fotografin Meike Hahnraths zum Interview. Sie macht tolle Porträt-Bilder von Menschen. Manche haben eine Behinderung. Manche haben keine Behinderung. Auf den 25 Fotos kannst du das nicht erkennen. Das musst du erraten. Schubladen - so heißt die Ausstellung. Nur noch bis Samstag! Blatt-Gold: Hallo Frau Hahnraths, das sind sehr, sehr schöne Bilder geworden. Das, was uns an den Bildern aufgefallen ist, die Farben … Meike Hahnraths: Die...

  • Frechen
  • 24.01.19
  • 210× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.