Nachruf

Beiträge zum Thema Nachruf

Lokales
Das große Los hatte der TSV-Glessen mit seinem engagierten Übungsleiter Hermann Wachten (3.v.l.) gezogen - hier 2018 am Tombola-Stand bei "Glessen läuft" mit dem ehemaligen Materialwart Günter Schauff und ihren Ehefrauen.
2 Bilder

TSV Glessen trauert um seinen langjährigen Übungsleiter Hermann Wachten
"Fitness für alle" lag ihm am Herzen

Der TSV Glessen trauert um seinen langjährigen Übungsleiter Hermann Wachten, der im Alter von 67 Jahren verstorben ist. „Fitness für alle“ war sein Programm und seine Berufung. 1989 hatte der junge Sportlehrer den TSV-Kurs von Walter Reckien übernommen. Mit Kreativität und Herzblut brachte der gebürtige Kölner und Wahl-Glessener jede Woche Dienstag die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim gefürchteten „Teppichfliesen“-Spiel, Circuit-, Kasten-, Medizinball-, Matten- und Stuhltraining gehörig ins...

  • Bergheim
  • 17.05.21
  • 1.026× gelesen
Kultur
Guido Wagner 1987 in der Musikhochschule Dortmund.
2 Bilder

Akkordeon-Virtuose, -Lehrer, -Dirigent, -Komponist
In Memoriam Guido Wagner

Wesseling/Kamp-Lintfort. Guido Wagner ist in der Nacht vom 13./14. April 2020 im Alter von 86 Jahren gestorben. Er war Akkordeon-Virtuose, -Lehrer, -Dirigent und -Komponist. Unter anderem hat er gemeinsam mit Heinz Gengler und Isolde Alka die Fortbildungslehrgänge für Akkordeonisten in Remscheid des Deutschen Harmonika-Verbandes Nordrhein-Westfalen ins Leben gerufen. Auch nach seiner Pensionierung war er dort immer gerne gesehener Gast - sowohl in den Kursen als auch bei den Abend-Workshops....

  • Wesseling
  • 22.04.20
  • 1.081× gelesen
  • 3
Lokales
3 Bilder

Engagierter Bürger wird Rodenkirchen fehlen
"Kunst kommt von Können" - Jochen Jacobi mit vielfältigem Engagement

Jochen Jacobi war nicht nur als Künstler tätig, sondern auch als wissenschaftlicher Zeichner am Zoologischen Institut der Universität zu Köln und als Dozent für Glasgestaltung beim Kölner Museumsdienst. Im Ehrenamt als Präsident des Partnerschaftskomitees Rodenkirchen-Wattignies setzte er sich von 1978 bis 2001 intensiv für die deutsch-französische Verständigung in Rodenkirchen ein. In den letzten Jahren betreute und unterrichtete er geflüchtete Menschen in Rodenkirchen. Jochen Jacobi wurde...

  • Köln
  • 27.02.20
  • 311× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.