Radweg

Beiträge zum Thema Radweg

Lokales

SPD Bad Münstereifel will Radverkehr voranbringen
Radwege sollen endlich ausgebaut werden

Das Fahrradfahren ist populärer denn je. Nun macht sich die SPD für den Bau von Radwegen entlang der Landstraßen stark und kritisieren, dass es im Stadtgebiet nicht vorwärts geht. Fahrradfahren gilt als klima- und ressourcenschonende, gesunde und günstige Mobilitätsform. Dafür ist ein gut ausgebautes Radwegenetz nötig. Dieses soll nach dem Willen der SPD in Bad Münstereifel ausgebaut werden. „Trotz der Höhenunterschiede unseres Stadtgebiets wird das Fahren gerade mit Pedelecs und E-Bikes für...

  • Bad Münstereifel
  • 20.01.21
  • 336× gelesen
Lokales
"Goldener Herbst" in Köln - und die Herbstsonne macht Lust auf Bewegung. Raus auf's Rad!
18 Bilder

Fahr Rad!
"Tour de Cologne" im goldenen Herbst

Der Herbst ist eine perfekte Jahreszeit für ausgedehnte Radtouren – egal ob in der hippen Domstadt Köln oder einer anderen Stadt und Gemeinde innerhalb des bezaubernden Rheinlandes. Endlich ist die Sommerhitze vorbei, die Luft wieder angenehm frisch und die knallbunt gefärbten Laubwälder wunderschön. Also, rauf auf den Sattel und nochmal Sonne tanken, bevor der lange, dunkle Winter kommt! Natur leuchtet in vielen Farben Köln - das ist nicht nur der Kölner Dom. In eindrucksvoller Weise ist das...

  • Köln
  • 05.11.20
  • 193× gelesen
  • 1
Lokales
Brigitte Donie, Petra Kalkbrenner, Martina Unger

CDU Frauenunion Swisttal
Frauen im Gespräch mit der Bürgermeisterin

Fragen und Antworten an die Swisttaler Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner war das Thema der dritten Veranstaltung der neuen Reihe „Politischer Kaffeeklatsch im fürstlichen Ambiente“ der CDU Frauen Union Swisttal. Die Vorsitzende der CDU Frauen Union Swisttal Martina Unger hatte dazu die Swisttaler Bürgermeisterin eingeladen. Martina Unger konnte auch die Kreistagskandidatin Brigitte Donie und die stellvertretende Vorsitzende des CDU Gemeindeverbandes Gertrud Klein begrüßen. Trotz...

  • Swisttal
  • 16.08.20
  • 617× gelesen
Lokales
Blick in den Tulpenweg von der Straße "Am Apostelhof " zur Adam-Schall-Straße - die Fahrbahn ist ca. 3,5m breit und in beiden Richtungen für Fahrzeuge offen.

Politik lehnt Antrag ab
Tulpenweg; Gefährlicher Radweg für Schüler?

Gefährlicher Radweg für Schüler? Zur Sicherheit der Schüler die mit dem Fahrrad von Königsdorf zur Schule / Gymnasium, Realschule fahren wurde ein empfohlener ausgeschildeter Radweg eingerichtet. Ein gelbes, rechteckiges Schild mit Fahrradsymbol und Pfeil (Z 442). Dieser führt über den Kreisel Neubuschbell , den Käthe Krämer Weg - Paul Krämer Allee, Am Apostelhof weiter auch über den Tulpenweg. Dieser Tulpenweg ist im Bereich der Krämer Stiftung weitgehend auf eine Breite von 3,5m...

  • Frechen
  • 26.02.20
  • 90× gelesen
Lokales
Fuß-, Radweg Mühlenweg
2 Bilder

Weihnachtsgeschenk
Sauber gekehrt - nicht nur zu Weihnachten

Das der Fuß- und Radweg am Mühlenweg,  im Bereich Rotental in Königsdorf über Wochen mit nassem Laub bedeckt war, ist wohl vielen Bürgern aufgefallen. Das birgt eine erhöhte Unfallgefahr für Fußgänger und Radfahrer, die darauf ausrutschen können. Viele Bürger fragten; „warum wird hier nicht gekehrt, wo doch die Straße regelmäßig von der Kehrmaschine der Regiebetriebe Frechen gesäubert wird“? Es stellt sich heraus, dass es sich beim Mühlenweg um eine Kreisstraße und bei der Aachener Straße um...

  • Frechen
  • 24.12.19
  • 109× gelesen
Lokales
Die Kölner FREIEN WÄHLER fordern seit 2017 die Beseitigung einer gefährlichen, baulichen Situation am Zollstockgürtel. Jetzt hat die Verwaltung reagiert.

Köln / Zollstock:
Freie Wähler Forderung nach klarer Trennung von Fahrbahn und Radweg endlich umgesetzt.

Bereits im Februar 2017 hatten die Kölner FREIEN WÄHLER in der Bezirksvertretung von Rodenkirchen, auf den maroden Fahrradweg an der Kreuzung Vorgebirgstraße/ Ecke Raderthalgürtel aufmerksam gemacht. Aufgrund verwirrender Pfeile auf der Fahrbahn, kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen. Die Verwaltung hat nun reagiert und eine bauliche Nachbesserung erarbeitet. Bezirksvertreter Torsten Ilg ist mit dem Ergebnis einigermaßen zufrieden. Kritik übt er an der Umsetzung: Das VIDEO zur...

  • Köln
  • 09.08.19
  • 706× gelesen
  • 1
Lokales
Für die Kölner FREIEN WÄHLER steht fest. Der Gürtel in Bayenthal ist breit genug für alle Verkehrsteilnehmer. Der alte Radweg ist marode und soll nach Meinung von Bezirksvertreter Torsten Ilg neuen Parkbuchten weichen. Aufgemalte Fahrradstreifen könnten den Radweg ersetzen. So könnten auch die zwei Autospuren erhalten werden.

Bayenthal / Marienburg
Freie Wähler: „Gürtel hat Platz für Autos, Parkplätze und Schutzstreifen statt Radweg.“

„Hören Sie bitte auf, die Autofahrer mit erzieherischen Maßnahmen zu drangsalieren. Ich fordere eine komplette Neuplanung der vorhandenen Fahrbahnfläche, die allen Verkehrsteilnehmern Platz und Sicherheit gibt und nicht einseitig gegen ein einziges Verkehrsmittel gerichtet ist.“ Kritisiert Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) in der Juni-Sitzung der BV-Rodenkirchen einen Antrag, der Radfahrern einen überproportionalen Radweg zugestehen will. „Platz und Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, statt...

  • Köln
  • 03.06.19
  • 381× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.