Rodenkirchen

Beiträge zum Thema Rodenkirchen

Lokales
Die Kölner FREIEN WÄHLER wollen die Anlieger rund um das Neubaugebiet Sürther Feld, vor teuren Straßenausbaubeiträgen schützen.

Köln / Straßenausbaubeiträge Sürther Feld
Freie Wähler fordern Stopp der Umgestaltung der Sürther Straße auf Kosten der Anwohner.

Bezirksvertreter Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) hat angekündigt, am 28.01.2019 gegen eine erneute Verschiebung des Planungsbeschlusses zur Umgestaltung der Sürther Straße zu stimmen: „Ich lehne diese teuren Pläne ab, weil wir dadurch die Anwohner ungefragt einem erhöhten Kostenrisiko aussetzen. Zumal die Erhebung solcher Straßenausbaubeiträge als ungerecht gilt, und in einigen Bundesländern bereits abgeschafft wurden.“ Bereits im Januar 2018 haben die Freien Wähler in der Bezirksvertretung...

  • Köln
  • 18.01.19
  • 177× gelesen
  •  1
Lokales
Torsten Ilg (Freie Wähler) sorgt sich um den drohenden Leerstand von Geschäftshäusern in Zollstock. Seit Silvester hat auch die Traditionsmetzgerei Reiermann für immer geschlossen.

Köln Zollstock: Einzelhandel in der Krise.
Metzgerei Reiermann gibt auf. Ein Masterplan muss her.

(Köln / Zollstock) Bezirksvertreter Torsten Ilg (Freie Wähler FWK) bedauert die Schließung der Metzgerei Reiermann in Zollstock und kritisiert auch mangelndes politisches Interesse an der Entwicklung: „Ich bedauere das Ende der Traditionsmetzgerei Reiermann persönlich sehr. Auch die Ankündigung weiterer Schließungsabsichten von Einzelhändlern ist höchst alarmierend. Wie ich bereits vor etwa einem Jahr prophezeit habe, wurde der Niedergang der Einkaufsstraße am Höniger Weg und Gottesweg, mit...

  • Köln
  • 08.01.19
  • 99× gelesen
  •  1
Politik
Torsten Ilg Bezirksvertreter der Freien Wähler in Köln Rodenkirchen

Freie Wähler Köln fordern
Flüchtlingshotel Bonotel: Studenten, Frauen und Homosexuelle unterbringen.

(Köln-Rodenkirchen) Die Kölner Freien Wähler (FWK) begrüßen ausdrücklich den Vorschlag der FDP, das ehemalige Bonotel in ein Studentenwohnheim umzuwandeln. Bezirksvertreter Torsten Ilg erinnert jedoch auch an frühere Beschlüsse der Bezirksvertretung von Rodenkirchen: „Im Jahre 2016 wurde mit großer Mehrheit ein Antrag der FWK beschlossen, der die vorrangige Unterbringung von besonders schutzbedürftigen Personen in Flüchtlingseinrichtungen des Stadtbezirks von Rodenkirchen zum Inhalt hatte....

  • Köln
  • 12.12.18
  • 147× gelesen
  •  1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.