Singen

Beiträge zum Thema Singen

Lokales
3 Bilder

Grillabend des Troisdorfer Frauenchors FURORE 1948 e. V.
"Bist du bereit?"

Am 30. Juni 2020 hatte die Vorsitzende des Troisdorfer Frauenchores FURORE 1948 e. V. zum traditionellen Grillabend im StadtBierhaus in Troisdorf alle Sängerinnen und Fördermitglieder vor den Sommerferien eingeladen. Doch dieses Jahr war alles anders. Alle mussten ganz brav auf Abstand sitzen und durften nicht die Plätze tauschen, was einigen schwerfiel, da man sich seit Wochen nicht mehr gehört und nicht gesehen hatte. Nach einem kleinen Imbiss, welches vom netten Personal des Stadtbierhauses...

  • Troisdorf
  • 01.07.20
  • 358× gelesen
Kultur
3 Bilder

Einladung zum Mitsingen bei FURORE
Singen ist eine Art, der Seele und dem eigenen Inneren Ausdruck zu geben.

Wussten Sie, dass Musizieren unser Gehirn beeinflusst. Es wirkt sich auf Motorik und Sinneswahrnehmung aus. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Musizieren einzelne Verbindungen stärken. Wer Musik macht, richtet seine Aufmerksamkeit auf bestimmte Körperteile wie Hände, Finger oder den Mund. Wie hat so schön Joachim Gauck gesagt „Singen ist eine Art, der Seele und dem eigenen Innern Ausdruck zu geben“. Wir Sängerinnen vom Troisdorfer Frauenchor FURORE 1948 e.V. treffen uns jeden...

  • Troisdorf
  • 01.03.20
  • 37× gelesen
Kultur
2 Bilder

Troisdorfer Frauenchor FURORE 1948 e. V.
Ein schöner Tag

Die Sängerinnen des Troisdorfer Frauenchors FURORE 1948 e. V. und Chorleiter Wolfram Kastorp freuen sich auf den 26. April 2020, denn das wird ein schöner Tag. In der Stadthalle in Troisdorf findet das traditionelle Frühjahrskonzert des Chors unter dem Motto “Sagen“hafte Melodien – Mystische Klangvielfalt - statt. Wir freuen uns sehr, dass der großartige Bariton Giorgos Kanaris, Ensemblemitglied am Theater Bonn, das Konzert mit seiner noblen und eleganten Stimme bereichern wird. Der in München...

  • Troisdorf
  • 24.01.20
  • 32× gelesen
Lokales

Advent und Demenz
Eine Erlebnisreise in Wort und Ton

„Eine Erlebnisreise in Wort und Ton im Advent“ „Von drauss` vom Walde komm ich her…“ Wie war das früher im Advent? Dieser Frage möchte die Gedächtnistrainerin und Musikpädagogin Judith Schmitz in heiter- besinnlicher Runde bei Kaffee und Plätzchen auf den Grund gehen. Mit ihrem neuen Konzept für die Stadtbibliothek Bergheim möchte Frau Schmitz Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen einladen, auf eine besinnliche Erinnerungsreise im Advent zu gehen. Menschen in ihrer Demenz zu...

  • Bergheim
  • 09.12.19
  • 55× gelesen
  • 1
Lokales

Alle Jahre wieder...
Ja ist denn schon wieder bald Weihnachten?

Auch wenn wir es uns vorgenommen hatten... wir haben mal wieder keine Geschenke. Der Weihnachtsbaum steht schon seit September herum und nadelt. Der Ständer passt auch nicht. Das Weihnachtsessen! Haben wir dafür schon alles da? Was vergessen? Soll doch was besonders leckeres werden... Und warum nur haben sich Otto und Frida so kurz vor Weihnachten getrennt? Wo sie doch gerade erst ein Kind bekommen haben? Wo werden sie Weihnachten mit dem Kind sein, bei seiner oder bei ihrer Familie? Oder...

  • Nümbrecht
  • 07.12.19
  • 100× gelesen
  • 1
Kultur
Offizieller Teaser zum Frühlings Open-Air-Konzert auf Schloss Paffendorf am Sonntag, 26. Mai 2019, ab 15:00 Uhr.
3 Bilder

„Gut, wieder hier zu sein!“:
MGV Quartettverein lädt Ende Mai zum Frühlings Open-Air-Konzert auf Schloss Paffendorf nach Bergheim ein

Bedburg-Königshoven / Bergheim.  (bs) Am Sonntag, 26. Mai 2019, 15:00 Uhr, lädt der Königshovener Männergesangverein wieder nach Bergheim auf Schloss Paffendorf ein. In diesem Jahr bereits Ende Mai präsentiert der Quartettverein zuletzt bekannt aus der Aktion #pflanzedeinenbaum des WDR Fernsehens, sein „Frühlings Open-Air-Konzert“ unter dem Motto „Gut, wieder hier zu sein!“. Die Chorleiterin Daniela Bosenius wird dabei wieder die ein oder andere Soloeinlage auf die Bühne bringen und Pianistin...

  • Bergheim
  • 04.05.19
  • 107× gelesen
Lokales
Natur Meditation - Mohnblume

Transzendenz, Musik, Singen... – Eine Osternmeditation
Jenseits der Grenze des Erfahrbaren oder aber auch „Das Göttliche… „

In asiatischen Kulturen gibt es ein Ur-Gesetz, das Karma. Karma ist mal gut, mal schlecht. Je nachdem, welche Taten ein Mensch in einem früheren Leben vollbracht hat. Gutes bringt auch im jetzigen Leben Glück. Die Auswirkungen von schlechten Erlebnissen wirken sich negativ aus. Schlechtes Karma wird erzeugt. Die gute Botschaft ist: Das Karma kann verändert werden. Einfach gute Taten ausführen, gut zu anderen Menschen sein. Schon wird das Karma positiv beeinflusst. Doch dafür ist eine...

  • Nümbrecht
  • 11.04.19
  • 220× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.