Troisdorfer Frauenchor FURORE 1948 e. V.
Die wichtigste Person für jeden Chor .....?

5Bilder

Die Sängerinnen des Troisdorfer Frauenchors FURORE 1948 e. V. sind stolz auf ihren Chorleiter Wolfram Kastorp. 1960 in eine Musikerfamilie hineingeboren begann er 1966 mit dem Klavierunterricht beim Organisten und Kantor Herrn Peters. Bei seinem Vater, ehemals Kapellmeister der Oper Köln, perfektionierte er sein Klavierspiel. Nach seinem Studium der Chemie, mit Diplomabschluss, studierte er Musikwissenschaften, ließ sich zum Chorleiter und in Korrepetition und Liedbegleitung ausbilden. Er war schon in frühester Zeit Mitglied in verschiedenen Kinderchören. Seinen ersten Auftritt als Gastsänger hatte er 1996 im „Requiem“ von Michael Haydn. Seine Chorleitertätigkeit begann er 1995 beim gemischten Singkreis der Stadtwerke Bonn sowie des Männergesangsvereins Quartettverein Eintracht Bonn-Dottendorf. Zurzeit ist er Chorleiter in vier verschiedenen Chören, u. a. seit 2008 im Troisdorfer Frauenchor FURORE 1948 e. V. und seit 2019 Kreischorleiter im Chorverband Bonn-Rhein-Sieg e. V.. Die Chorlandschaft verändert sich und das ist für alle spürbar. Wolfram Kastorp hat dies schon frühzeitig bemerkt. Er bearbeitet das bekannte Repertoire aus Pop, Filmmusik, Musical und auch kirchliche Liedstücke und schneidert viele Liedstücke den Sängerinnen auf den Leib. Er motiviert sie, immer neugierig zu bleiben, offen zu sein für Veränderungen, den Mut zu haben, auch neue Wege zu gehen. Auf den Proben wird so manche Feinheit aufgespürt und justiert – zuerst der Sopran und dann der Alt. In kleinen, leicht verdaulichen Portionen geht der Chorleiter Wolfram Kastorp zunächst durch ein paar aktuelle ausgeguckte Stücke. Die Aussprache ist ihm besonders wichtig, dann der Rhythmus und dann das Tempo. Mit Konzentration wird gearbeitet, gesprochen, gesummt, ein- und mehrstimmig, bis am Ende die Mosaiksteine sich zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen. Diese Herausforderungen haben zu einer stetigen Verbesserung der sängerischen Leistung geführt und den Chor zu einem souveränen Klangkörper mit Renommee gemacht. Das ist es, was Singen zu einer schönen Sache und einfach glücklich macht.

Das können Sie am 26. April 2020 in der Stadthalle in Troisdorf erleben. Dort findet das Frühjahrskonzert, unter dem Motto „Sagen“hafte Melodien“ – Mystische Klangvielfalt statt. Um 17:00 Uhr beginnt das Konzert, Einlass ist ab 16:00 Uhr. Karten zum Preis von 19,50 € erhalten Sie unter Tel 02241-9753080, per E-Mail unter sibille.miesen-schulz@t-online.de, bei allen Sängerinnen und an der Abendkasse. Mit dem Erwerb der Eintrittskarte erklären Sie sich mit Film- und Fotoaufnahmen einverstanden.

Autor:

Angelika Grosch aus Troisdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen