Jubiläum beim Troisdorfer Frauenchor FURORE 1948 e. V.

2Bilder

Jubiläum beim Troisdorfer Frauenchor FURORE 1948 e. V.

In Zeiten, da die Tagesthemen von belastenden Pandemien bestimmt sind, die das „Chorleben“ beein-trächtigt, möchten wir eine positive und beeindruckende Nachricht verbreiten.
Sibille Miesen – Schulz ist seit 30 Jahren 1. Vorsitzende des Troisdorfer Frauenchores Furore e. V.
In der Jahreshauptversammlung, am 26. März 1991 wurde Sibille Miesen-Schulz zur 1. Vorsitzenden des Troisdorfer Frauenchores 1948 e. V. gewählt. Sie folgte ihrer Vorgängerin Else Güntgen, die das Amt 14 Jahre innehatte.
Seit 30 Jahren führt Sibille Miesen-Schulz den Chor, engagiert, zielstrebig, mit fester Hand und hat dabei stets den Erfolg und das „Weiterkommen“ des Chores im Blick.
Seit dem 1.7.1982 singt sie aktiv im Troisdorfer Frauenchor. Ihre Mitarbeit im Vorstand begann bereits 1983; zunächst war sie 2 Jahre Archivarin, danach 4 Jahre zuständig für die Pressearbeit; von 1989 an war sie 2. Vorsitzende und Geschäftsführerin – bis 1991.
In der Zeit seit 1991 oblag die musikalische Leitung den Chorleitern Reinhold Nix und Wolfram Kastorp – die Chemie zwischen 1. Vorsitzender und Chorleiter hat stets gestimmt, was nicht unwesentlich ist für die chorische Entwicklung.
Auf eine Vielzahl unvergesslicher Chor-Ereignisse – unter der Leitung von Sibille Miesen-Schulz können die Mitglieder des Chores zurückblicken.
Da sind die mehrtägigen Chor-Reisen, u. a. nach Hamburg zum Musical „Phantom der Oper“, damals 1992, direkt die erste Reise, für die die neue 1. Vorsitzende Verantwortung zeigte. Wir waren u. a. in Wien, in der Toskana, in Straßburg, in Bregenz am Bodensee, in Bayreuth, in Dinkelsbühl, in Amsterdam, in Mecklenburg-Vorpommern und auf Rügen, in Regensburg, in Dresden, beim Chorfest in Frankfurt/M. und zum 70-jährigen des Chores in unserer Bundeshauptstadt Berlin. Dazwischen gab es im Wechsel die Tagestouren!
Die alljährlichen Konzerte im Frühjahr – längst sind „Motto-Konzerte“ daraus entstanden, erforderten und erfordern – wie alle Veranstaltungen, ein umfangreiches Planungs- und Durchführungskonzept, neben der Hauptsache, alle „Aktiven“ punktgenau auf die Konzertbühne zu führen.
Zum 50-jährigen Bestehen des Chores wurde im damaligen Bürgerhaus ein „Büfett“-Konzert veranstaltet; im Jahre 2018 war es dann zum 70-jährigen Bestehen ein „Dinner“-Konzert in der Stadthalle, die mittlerweile zum Konzertsaal geworden war.
Die Adventskonzerte, die der Chor alle zwei Jahre, in Gemeinschaft mit dem Troisdorfer Männerchor 1910 e. V. in der Kirche St. Hippolytus, zugunsten sozialer Einrichtungen - wie das Hospiz und die Palliativstation - veranstaltet, erfreuen sich jedes Mal größerem Zuspruch.
In Erinnerung an ferne Jahre, jedoch unvergessen, sind die großen Karnevals-Sitzungen im Saal des damaligen „Canisiushauses“. An jeweils 2 aufeinanderfolgen-den Tagen boten die aktiven Sängerinnen ein Sitzungsprogramm, das zu den Highlights im Troisdorfer Karneval zählte.
Was bei allen Veranstaltungen an Vor-, Nach- und Zusatzarbeiten notwendig ist, welche Absprachen, Verträge u. s. w. getroffen werden müssen, davon kann unsere 1. Vorsitzende berichten; oft fängt es bei der Suche nach geeigneten Räumen für Veranstaltungen, Zusammenkünfte oder Chorproben an.
Die Mitglieder werden zu einem späteren Zeitpunkt, im Rahmen einer Chor-Veranstaltung, ihre 1. Vorsitzende – Sibille Miesen-Schulz angemessen ehren. Der DANK an die Jubilarin, gilt schon heute für 30 Jahre 1. Vorsitz aus daraus schließend - 30 Jahre Ehrenamt für ihren Chor.
Erwähnenswert ist, dass der Troisdorfer Frauenchor Furore 1948 e. V. durch die Konzert-Veranstaltungen auch zum kulturellen Leben Troisdorfs beiträgt.
Brunhilde Gräber, stellvertr. Vorsitzende

I

Autor:

Angelika Grosch aus Troisdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen