Non-Stop von Kölle bis zum Zuckerhot
Spicher Dreigestirn besucht UPS am Flughafen Köln/Bonn

4Bilder

Für unsere Tollitäten starteten die jecken Tage in der letzten Woche bereits am Dienstag. Prinz René I. (Fritzsche), Bauer Kevin I. (Maass) und Jungfrau Petra I.  (Fritzsche) fanden sich mit ihrem Gefolge zur Wagenabnahme bei Fam. Koch & Ottersbach ein. Musikalisch und tänzerisch unterstützt wurden sie vom Tambourcorps Blau-Weiß und unserer Burggarde Spich.



So viel darf verraten werden: Passend zum Thema Brasilien erstrahlt der Prinzenwagen für den Karnevalsumzug in den prächtigsten Farben. Ein herzlicher Dank geht an Fam. Koch & Ottersbach für die Nutzung der Wagenhalle und die köstliche Bewirtung an diesem Abend.



Was hätte es Schöneres geben können, als den Geburtstag von Prinz René am Donnerstag gemeinsam mit vielen anderen Tollitäten zu feiern? Auf das 12.  Tollitäten-Bowling des Ortsausschusses Roisdorf in Bornheim hatten sich diese lange gefreut. Unglücklicherweise wurde die Anreise aufgrund der (Un-)Wetterlage derart erschwert, dass die Teilnahme kurzfristig abgesagt werden musste. Für die Einladung bedanken wir uns recht herzlich.



Das Wochenende wurde am Freitagabend bei Theresa und Josef Lange vom Spicher Treffpunkt eingeläutet. Dem Dreigestirn wurde ein toller Empfang bereitet. Nach der Präsentation des Prinzenliedes wurde gefeiert und geschunkelt. Zu späterer Stunde ging es mit einer Polonaise durchs Lokal.



Am gleichen Abend hieß es Fastelovend bei UPS im Welcome Center Flughafen Köln/Bonn! Das Spicher Dreigestirn wurde dort herzlich empfangen. Wie im Prinzenlied besungen ging es quasi Non-Stop „von Kölle bis zum Zuckerhot“. Op Kölsch wurde die Firmen-Vita vorgetragen. Mit dem Partybus ging es übers Rollfeld zur Boeing 747, dem größten Frachtflugzeug von UPS. Im Morgengrauen kehrte die Truppe in ausgelassener Stimmung zurück.



Ortswechsel am Samstagnachmittag: Beim Tollitätenempfang in der Realschule Niederpleis, ausgerichtet von der Prinzengarde Sankt Augustin, rückte unser Dreigestirn mit Komitee und Kinder-, Junioren- und Seniorengarde an. Der Karnevals-Ausschuss Spich war ebenfalls vertreten.



Am Abend kehrte die Mannschaft zurück in den Spicher Gürzenich. Die Kolpingsfamilie lud zu ihrer wohlbekannten Sitzung ein. Die Tollitäten wurden mit viel Jubel empfangen und von Winnetouch und Ranger in die indianische Kriegsbemalung eingeweiht. Der Marterpfahl blieb ihnen zum Glück erspart.



Den stimmungsvollen Abschluss des Wochenendes stellte der Besuch im Spicher Waldschlösschen dar. Lokalbesitzer Dirk Zilligen trug mit Kölsch aus dem Fässchen zur Partylaune bei. Die freundlichen Mitarbeiterinnen sorgten mit belegten Brötchen und Currywurst fürs leibliche Wohl. Zu Karnevalsliedern, ob modern oder klassisch, wurde fröhlich getanzt.



Im Namen des Spicher Dreigestirns mit Adjutanten und Prinzenführer danken wir für die Einladungen zu den genannten Veranstaltungen sowie die Herzlichkeit, mit der wir überall empfangen wurden.



Eure Burggarde Spich e.V.

Autor:

Tanz-Corps Burggarde Spich e.V. aus Troisdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.