BURGER DES MONATS
DER TROISDORFER

2Bilder

Hallo liebe Burger- Fan Gemeinde, ich haben mir dieses mal einen Burger einfallen lassen, der eine Liebeserklärung an die Stadt Troisdorf und deren Bürger sein soll. Ich möchte der Stadt und den ansässigen Parteien damit meinen allerherzlichsten Dank aussprechen, für die Unterstützung der Familien / Bürger in dieser ganzen Corona Pandemie. Auch die Unterstützung der Bürger an der Troisdorfer Gastroszene hat mich sehr beeindruckt. Troisdorf ist ming Stadt und nun serviere ich Ihnen einen Burger der extra Klasse! Dieser Burger ist angelehnt an die rheinische Küche. Er schmeckt wirklich fantastisch und Liebhaber der deftigen Brauhausküche werden Ihn lieben! Er ist leider sehr aufwendig in der Herstellung und erfordert etwas Geschick und multitaskin in der Küche. Ich empfehle Ihnen ganz zu Anfang den Bierteig herzustellen, damit dieser schön kühlen kann. Ebenso das Frittierfett im schon mal im Topf schmelzen lassen. Um Kartoffelbuns herzustellen empfehle ich Ihnen das Internet zu befragen. Es gibt jede Menge tolle Rezepte dort. Wem das alles zuviel Arbeit ist, kann auch die Zwiebelringe fertig kaufen, sie stehen meisten im TK-Regal. Ich wünsche Ihnen allen viel Erfolg und viel Spaß mit dem Burger.

Zutaten für 4 Personen

4 Kartoffelbuns alternativ normale Hamburgerbrötchen
1 Dose Sauerkraut
1 TL Honig
1 EL weißen Balsamico
1 EL Apfelessig
1 Schuss Weißwein
1 EL Dijon Senf
1 Zwiebel
je 2 Messerspitze Piment und Kümmel gemahlen
1 Lorbeerblatt
1 Zwiebel
1/2 Blutwurst (Flönz)
etwas Mehl zum melieren.
1 Gemüsezwiebel
600g Hackfleisch halb und halb
1 Gemüsezwiebel
2 Äpfel (Elstar/ Pink Lady)
20 ml Ahornsirup
100ml Bio Apfelsaft(naturtrüb)
1 Messerspitze Zimt
4 Scheiben mittelalten Gouda
120 g Mehl
1 Ei
1/8 l Kölsch
Salz
4 EL mittelscharfen Senf
4 EL Honig Senf
1 paar Lollo Bionda Blätter
Butter
Fritierfett
Butterschmalz

Zubereitung:

01. Die Dose mit dem Sauerkraut öffnen und kurz unter Wasser abbrausen.
02. Danach die Zwiebeln sehr fein würfeln.
03. Einen EL Butter in einen Topf geben und die Zwiebeln sowie Sauerkraut leicht anbraten.
04. Das ganze mit dem Weißwein, Balsamicoessig, Apfelessig, ablöschen.
05. Jetzt mit Honig, Senf und gemahlenen Piment sowie Kümmel, Lorbeerblatt,Salz, Pfeffer
      abschmecken und etwas einkochen lassen, so das fast die ganze Flüssigkeit verdampft ist.
06. Den Topf nun bei Seite stellen und warm halten.
07. Die Äpfel mit einen Apfelausstecher entkernen.
08. In eine Pfanne einen Esslöffel Butter geben und die Äpfel dort anbraten.
09. Danach die Äpfel mit Ahornsirup und Apfelsaft ablöschen, Zimt abschmecken und alles komplett
       sirupartig einkochen lassen.
10. Die Äpfel ebenfalls bei Seite stellen und warm halten.
11. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würze zu 150g Pattys abwiegen und mit einer Hamburgerpresse
       in Form bringen. Dabei in die mitte des Pattys mit dem Daumen eine Mulde reindrücken.
12. Die Blutwurst pellen und in dicke Scheiben schneiden und in Mehl wenden.
13. Die Gemüsezwiebel in etwas dickere Scheiben schneiden und ebenfalls in Mehl wenden.
14. Aus dem 120g Mehl, einem Ei und Kölsch sowie Salz einen Bierteig herstellen.
      Dafür alle Zutaten mit einem Schneebesen vermengen und im Kühlstand 10 Min stellen.
17. Die Burgerbuns aufschneiden und mit flüssigen Butterschmalz bestreichen danach unterm Backofengrill
      goldbraun rösten.
18. Die Pattys auf den Grill oder Pfanne kräftig anbraten. Am besten 3 Min von jeder Seite!
19. Die Patty aus der Pfanne holen und mit einer Scheibe mittelalten Gouda belegen. Das ganze nun
       im Backofen gratinieren lassen.
20. In der gleichen Pfanne etwas Butterschmalz auslassen und die Blutwurst schön knusprig anbraten
       und in der Pfanne warm halten.
21. In einem Topf  oder in einer Friteuse das Fett erhitzen.
22. Die Zwiebelringe durch den Backteig ziehen und im heißen fett goldbraun frittieren
23. Danach auf einem Küchkrepp abtropfen lassen.
24. Den mittelscharfen Senf mit dem Honigsenf vermischen.
25. Die Burgerbun Unterseite mit je 1 bis 2 EL aromatisieren Sauerkraut und Lollo Bionda belegen.
26. Danach das Patty mit gratinierten Gouda drauf setzen.
27. Dann die krossen Blutwurstscheiben sowie die Apfelscheiben drauf setzen.
28. Die Zwiebelringe oben drauf verteilen.
29. Den Burgerbun Deckel mit der Honigsenfmischung dick bestreichen und den
      Burger vervollständigen.

Dazu passt eine frisch gezapftes Kölsch! Prost!

Autor:

Sascha Taube aus Troisdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen