Burger des Monats
"Wilden Keiler" Burger

2Bilder

Hallo liebe Burger Fan Gemeinde, während meines Urlaubes in Griechenland habe ich mir einige neue Burger Rezepte für Sie ausgedacht. Nächsten Monat wird es zum Oktoberfest einen Wiesn Burger geben, zu dem ich aber noch nichts verraten möchte. Für meine Geburtstagsparty mit der Familie, habe ich den "wilden Keiler" Burger entwickelt. Die Idee kam mir schon damals, als ich bei einem erstklassigen Wildfleischhändler in der Region eingekauft habe. Er hatte auch diesen Preiselbeersenf, den ich mit in dieses Rezept eingebunden habe. Ich wollte einen Burger entwickeln, der sich an Wildgerichten mit deren Beilagen orientiert und somit kam dieser Burger heraus. Ich habe natürlich für Sie das Rezept wieder so vereinfacht, dass Sie die Zutaten in jedem Supermarkt bekommen. Da ich hier keine Werbung machen darf für den Wildfleischanbieter, müssen Sie das Internet daher befragen. Befragen Sie es auch dort bezüglich der "Roggenbuns". Dort werden Ihnen jede Menge Rezepte und Wildfleischanbieter angezeigt, die Wildpatty oder auch den Preisebeersenf verkaufen. Falls Sie keinen Comte Käse bekommen, können Sie auch jeden anderen Bergkäse verwenden.

Anmerkung: Auf dem Bild sehen Sie gebratene Pfifferlinge auf dem Burger, diese habe ich in dem Rezept nicht mit eingebunden, da sich bei der Verkostung herausgestellt hat, dass der gute Pilzgeschmackt leider unter geht. Sie können es gerne ausprobieren und selbst urteilen.

Zutaten für 4 Personen.

4 Roggenbuns mit Pinienkerntopping.
600g Wildhackfleisch( Wildschwein und Reh)
ggf Salz, Pfeffer, Wildgewürz
4 Scheiben Comte Käse (dünn geschnitten)
1 Packung Rotkohlsalat
1 Packung Serviertenknödel
1 Glas Preiselbeeren
1 Glas Preiselbeersenf
2 EL Butterschmalz
1 Packung Butter.(bitte 1/4 davon verflüssigen)
1 rote Zwiebel.
4 EL fertige Burgersauce
4 Scheiben Baconspeck

Zubereitung:

1. DasWildhackfleisch mit Salz, Pfeffer und etwas Wildgewürz würzen und 150g Patty formen.
2. Die Serviertenknödel nach Anweisung kochen, danach abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.(nicht zu dick).
3. Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und die Serviertenknödelscheiben von beiden Seiten schön goldbraun anbraten und auf einen Küchenkrepp abtropfen lassen.
3.2. Den Speck ebfalls in einer Pfanne schön kross ausbraten und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.
4. Die Wildpatty auch in einer Pfanne mit Butterschmalz oder auf dem Grill von beiden Seiten schön braun anbraten und auf ein Blech geben.
6. Das Wildpatty nun mit dem Speck und Comtekäse belegen und im Ofen oder Grill gratinieren.
7. Den Rotkohlsalat aus der Verpackung nehmen und kurz in einem Sieb abrausen mit kalten Wasser und abtropfen lassen..
8.Die Burgerbrötchen an der Schnittstelle mit flüssiger Butterbestreichen und auf dem Grill oder Pfanne goldbraun anrösten.
9. Die Burgerbununterseite mit einem Esslöffel Burgersauce bestreichen und mit 1 bis 2 TL Rotkohlsalat belegen.
10 Auf den Rotkohlsalat die 1 bis 2 je nach dicke, Serviertenknödelscheibe drauf legen.
11. Jetzt das Patty mit dem gratinierten Käse auf die Serviertenknödelscheibe geben.
12. Nun ca. 1 bis 2 Teelöffel Preiselbeeren auf das Patty mit Käse geben
13. Den Bundeckel mit 1 bis 2 Teelöffel Preiselbeersenf bestreichen und auf die Pilze setzen. Fertig

Autor:

Sascha Taube aus Troisdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.