Rockige Klänge auf Burg Kühlseggen
Ausverkauftes Konzert mit der irischen Folk-Rockband „Ben Bulben“

4Bilder

„Wo Rock draufsteht, ist auch Rock drin!“ – Dieser Spruch prangte als Hinweis über den Eingängen zum Queen-Musical „We Will Rock You“. Und genau das galt auch für den Auftritt der sieben Mitglieder von Ben Bulben: Wer hier eher ruhigere Töne traditioneller irischer Volksmusik erwartet hatte, wurde von mitreißendem, rockigem Sound überrascht, der mit seiner Melodieführung dennoch eindeutig irisches Flair hatte. Das lag natürlich auch daran, dass die Flöten von Claudia und Myra Antony sowie die „Fiddle“ von Christoph Antony als traditionelle Instrumente solistisch im Vordergrund standen.
Stimmig in Szene gesetzt wurde das Ganze durch die weiteren Mitglieder der Gruppe: Stefan Boenigk mit einem harten, knackigen Bassfundament, den soliden Schlagzeuger Thomas Riegler, den famosen Gitarristen Joe Thar und Bernd Lausberg-Willhof, der mit phantastischen Klängen seiner Keyboards den Songs einen ganz eigenen, manchmal sphärischen Charakter verlieh. Der variable Einsatz der einzelnen Instrumente und – nicht zu vergessen! – der Stimmen der weiblichen und männlichen Bandmitglieder sorgten für eine filigrane Transparenz, die auch bei komplexen Rhythmuswechseln nichts von ihrer Leichtigkeit verlor.
Die selbstkomponierten Arrangements klassischer irischer Lieder, teilweise übergangslos verknüpft mit Phrasen aus bekannten Songs anderer Künstler wie Deep Purple oder Loreena McKennitt, kamen bei den mehr als 100 begeisterten Zuhörerinnen und Zuhörern sehr gut an, sodass die Gruppe nach zweimal einer guten Stunde Konzert um zwei Zugaben nicht herumkam.
Ein rundum gelungenes, gut organisiertes Konzertereignis der Partnerschaftsgesellschaft Weilerswist in der bestens präparierten, rustikalen Umgebung der Remise von Burg Kühlseggen mit reibungsloser Getränkeversorgung durch fleißige Vereinsmitglieder zu Beginn und während der Pause. Es bleibt zu wünschen, dass es nicht wieder 21 Jahre bis zum nächsten Auftritt der Band dauert – denn so lange liegt der letzte Auftritt in Weilerswist zurück.

Autor:

Bernd Folkmann aus Weilerswist

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.