RheinKlang 669 sagt ab
Leider keine 5. Wesselinger Lichter 2021

2020 wurde RheinKlang 669 als "Kulturverein des Jahres" bei den 4. Wesselinger Lichtern ausgezeichnet. V.l.n.r. Bürgermeister Erwin Esser, für den Kulturausschuss Heidi Meyn, 1. Vorsitzender Sebastian Illian, Kassenwart Hoppel Grassmeier, 2. Vorsitzender Jens Thielen.
  • 2020 wurde RheinKlang 669 als "Kulturverein des Jahres" bei den 4. Wesselinger Lichtern ausgezeichnet. V.l.n.r. Bürgermeister Erwin Esser, für den Kulturausschuss Heidi Meyn, 1. Vorsitzender Sebastian Illian, Kassenwart Hoppel Grassmeier, 2. Vorsitzender Jens Thielen.
  • Foto: Anita Brandtstäter
  • hochgeladen von Anita Brandtstäter

Wesseling. Nachdem RheinKlang 669 2020 die 4. Wesselinger Lichter trotz der Corona-Pandemie erfolgreich durchführen konnte, ist den ehrenamtlichen Organisatoren 2021 leider kein Glück beschieden. Die aktuellen Regeln der Corona-Schutzverordnung und die daraus resultierenden Auflagen des Ordnungsamtes für Open-Air-Veranstaltungen bis 500 Personen machen es leider dem kleinen Team unmöglich, die 5. Wesselinger Lichter an der Rheintreppe hinter Ruttmanns Wiese am KD-Anleger zu veranstalten. Personell und finanziell wäre das eine extrem große Mehrbelastung für den aktiven Kulturverein gewesen.

Schweren Herzens und mit Tränen in den Augen haben sich die Mitglieder nun entschlossen, die Veranstaltung auf den 3. September 2022 zu verschieben. Sie hoffen sehr, dann unbeschwert mit allen die Wesselinger Lichter feiern zu können. Alle Akteuere werden dann wieder dabei sein: die Wesselinger Samba-Gruppe RheinSamba, CAYU mit World Music aus Bonn, der Musikverein Tambourcorps "Gut Klang" 1923 Keldenich, Ivi Rochél mit eigenen Songs sowie das frisch gegründete Duo Gehtnich Gibtsnich!, das sind ELPI alias Lothar Prünte, Gesang/Gitarre, und Michael Schak, Gitarre/Bass, mit Pop-/Rock-Klassikern der letzten 50 Jahre. Außerdem wird Helga Rost etwas eigens für diesen Event Geschriebenes lesen.

Freuen wir uns also auf eine tolle Kulturveranstaltung 2022 - nach dem Motto "Vorfreude ist die schönste Freude" frei nach Antoine de Saint-Exupéry.

Autor:

Anita Brandtstäter aus Köln

Webseite von Anita Brandtstäter
Anita Brandtstäter auf Facebook
Anita Brandtstäter auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen