Der Männergesangverein 1844 Wesseling e.V. feiert dieses Jahr Jubiläum
Seit 175 Jahren Engagement für die Chormusik und für Wesseling

Der Männergesangverein 1844 Wesseling im Jahre 1994 anlässlich des 150. Jubiläums im Schwingeler Hof.
  • Der Männergesangverein 1844 Wesseling im Jahre 1994 anlässlich des 150. Jubiläums im Schwingeler Hof.
  • Foto: MGV Wesseling
  • hochgeladen von Anita Brandtstäter

Wesseling: Als sich am 22. November 1842 53 Wesselinger Bürger unter Vorsitz von Lehrer Ferdinand Veiten zu einer Singschule zusammenfanden, galt schon der Spruch: "Ohne Fleiß geht gar nichts." Aus dieser Gesangsvorbereitungsklasse ging nach Aufstellung eines ordentlichen Statuts am 6. März 1844 der Männergesangverein Wesseling her­vor. Der erste Dirigent war der Lehrer Georg Katzfey. Bis 1912 gehörte neben der Pflege des weltlichen Liedguts und der Veranstaltung von Theateraufführungen auch die musikalische Begleitung von Gottesdiensten und Messen als Kirchenchor an Sankt Germanus zu den Aufgaben. Der zweite Dirigent Jakob Esch von 1879 bis 1912 war Organist an der Pfarrkirche.

Schon in den Anfangsjahren engagierten sich die Mitglieder des Vereins für soziale Zwecke: 1853 wurde ein Festkonzert zur Finanzierung neuer Kirchenfenster gegeben; 1861 veranstaltete der Chor Benefizkonzerte für einen blinden Wesselinger Mitbürger und zur Unterstützung eines talentierten Schülers der Rheinischen Musikschule;  1868 gab es eine Veranstaltung zur Unterstützung von Notleidendenden in Ostpreußen. Der Verein gehört zu den Mitbegründern der Oktogonbälle, die von 1979 bis 2008 zugunsten des Vereins Freunde und Förderer des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums Wesseling veranstaltet wurden - von den Einnahmen wurde die Anschaffung von Lehrmitteln und die Unterstützung von Schülern aus einkommensschwachen Familien bei Klassenfahrten finanziert. Der Chor eröffnet seit 25 Jahren das Frühlingsfest des Vereins der Freunde und Förderer des Dreifaltigkeits-Krankenhauses im Schwingeler Hof - der Erlös kommt dem Wesselinger Krankenhaus zugute.

Zum aktiven Vereinsleben gehört auch die Pflege des Brauchtums und insbesondere des Karnevals: so nehmen Mitglieder als "Musketiere" regelmäßig am Karnevalszug teil - sowohl auf dem Festwagen als auch in einer Fußgruppe. Stolz zeigt der Karnevalskoordinator Karl Heinz Mühlstein Dokumente, die beweisen, dass der Verein eine der Keimzellen des Wesselinger Straßenkarnevals ist.

Mitglieder organisierten gemeinsam mit der Stadt den ersten Weihnachtsmarkt 1979. Aufgrund einer Sängerfahrt 1977 nach Traunstein wurde auf der Rückfahrt von einer Kulturreise nach Venedig 1979 der Grundstein für die Städtepartnerschaft zwischen Wesseling und Traunstein gelegt. 1999 wurde dem Präsidenten Theo Engels für seine Verdienste in diesem Zusammenhang die Kulturplakette der Stadt Wesseling verliehen. 2005 wurde der Chor von der Stadt Wesseling als "Kulturverein des Jahres 2004" anlässlich seines 160-jährigen Engagements für das Kulturleben  ausgezeichnet.

Seit 2012 leitet der studierte Kirchenmusiker Guido Wilhelmy den Chor. Das Repertoire reicht von traditionellem Liedgut bis zu zeitgenössischen Kompositionen, ist auf Kölsch, Lateinisch, Englisch oder Italienisch, enthält Werke der E- und U-Musik und ist auf alle Anlässe ausgerichtet. Kriterien sind: die Lieder sollen den Sängern Spaß machen, eine musikalische Herausforderung darstellen und beim Publikum ankommen. Dabei sind die verschiedenartigen Interessen der aktuell 51 Sänger im Alter von 19 bis 89 Jahren zu berücksichtigen. Zum Vorstandsteam gehören die Vorsitzenden Peter-Josef Derichsweiler, Karl-Heinz Wolff, Geschäftsführer Rudolf Vitt und Schatzmeister Thomas Dickopp.

Höhepunkte im Jubiläumsjahr 2019

Am Samstag, 23. März, um 16:45 Uhr wird das Jubiläumsjahr mit einer Festmesse in der Pfarrkirche Sankt Germanus eröffnet. Unter dem Dirigat von Peter Mehl wird u.a. das anspruchsvolle „Te Deum“ von Herrmann Josef Rübben aufgeführt. Mit dabei sind Helmut Ritter an der Orgel und die Sopranistin Annette Blatz-Braun. Anschließend ist der Festkommers im Pfarrzentrum.

Am Samstag, 24. August, veranstaltet der Chor, gemeinsam mit dem Ensemble "Die Glühwürmchen" aus Köln sein Jubiläumskonzert im Schwingeler Hof. Im Anschluss gemütlicher Ausklang mit Speisen und Getränken.
Am darauffolgenden Sonntag, 25. August, gestaltet der Chor um 11:15 Uhr in der Scheune des Schwingeler Hofes eine Messe. Nach einem musikalischen Zwischenspiel beginnt gegen 13:30 Uhr der 30. "Tag der Chöre“.

Männer, die in dieser aktiven Gemeinschaft mitsingen möchten, sind herzlich eingeladen, die Proben montags ab 19.00 Uhr im Sängerheim des Schwingeler Hofes zu besuchen. Weitere Informationen unter www.mgv-wesseling.de und www.facebook.com/Mannergesangverein1844WesselingEv/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen