Zwei Anläufe eines Musikvermittlungsprojektes
Beethoven...Anders

Der Abschluss des 21. Workshops "Gemeinsam musizieren mit Quetsch" im November 2019.
  • Der Abschluss des 21. Workshops "Gemeinsam musizieren mit Quetsch" im November 2019.
  • Foto: Wolfhard Brandtstäter
  • hochgeladen von Anita Brandtstäter

Wesseling. Der 22. Workshop "Gemeinsam musizieren mit Quetsch" des Akkordeon-Orchesters Wesseling musste im März 2020 aufgrund des ersten Corona-Lockdown abgebrochen werden. Für den 23. Workshop war ein besonderes Musikvermittlungsprojekt geplant, in dem der rührige Musikverein Kinder und Jugendliche in verschiedenen Facetten an Beethoven heranführen wollte. Die Ausschreibung für Mai/Juni konnte aufgrund der Infektionslage aber nicht gemacht werden.

Allerdings hatten die Aktiven es geschafft, trotz Corona am 21. Juni 2020 zum "Tag der Musik" ein Rheinparkkonzert zu gestalten, in dem das Kinderorchester des Akkordeon-Spielkreises Rheinland die Eröffnung gestaltete. Es war das erste Konzert der Stadt Wesseling und eines der ersten Konzerte bundesweit.

Es wurde also wieder neu geplant. Ziel war es dann, für den 28. November 2020 ein Konzert an einem besonderen Aufführungsort in Remagen, Rheinland-Pfalz, vorzubereiten. Dazu sollte Musik von Beethoven in Orchester-Workshops einstudiert werden. Die Teilnehmer sollten sich in einem historisch-literarischen Workshop mit seinem Leben beschäftigen, indem sie Anekdoten über ihn sichten und für die Präsentation im Konzert vorbereiten - auch mit gestaltenden Mitteln. Außerdem war geplant, auf den Spuren des jungen Beethoven in Bonn und in der Region wandeln: beim App-unterstützten Beethoven-Rundgang in der Bonner Innenstadt und bei einer Wanderung vom Kloster Heisterbach auf den Petersberg - der Naturfreund machte gerne Ausflüge ins Siebengebirge.

Teilnahmegebühren sollten nicht erhoben werden. Im Rahmen des Förderprogramms „Beethoven… anders“ erhält der Verein Zuschüsse für dieses Projekt über den Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. innerhalb der Offensive BTHVN2020 aus dem Etat der Kulturstaatsministerin. Eine Expertenjury hatte Anfang des Jahres über 46 Projektideen beraten, von denen 24 in diesem Jahr durchgeführt werden sollten. Das Wesselinger Projekt ist eines davon. Die geförderten Vereine produzieren außerdem Videopodcasts, welche die Öffentlichkeit und Jury auf einer Plattform jetzt voraussichtlich im Frühjahr 2021 bewerten.

Geplant ist eine Kooperation mit der Bornheimer Musikschule, an der es ein Akkordeonensemble unter Leitung von Andrea Kiefer gibt. Die Ausschreibung soll außerdem in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Harmonika-Verband Nordrhein-Westfalen Bezirk Mittelrhein sowie den Musikschulen Colonia mit Inhaberin Undine Hölzle und Emotio Bonn mit Leiterin Jana Chagalova erfolgen.

Mit dem Lockdown light im November musste auch die überarbeitete Planung aufgegeben werden, obwohl alles organisatorisch vorbereitet ist - auch die Noten für das Workshop-Orchester des "Rondo Capriccioso - Es ritt ein Kosak über die Donau" und der "Sontina Nr. 5 G-Dur" in Arrangements von Elena Taran und Anita Brandtstäter.

Ein Video zeigt den aktuellen Stand des Beethoven-Projektes und enthält auch einen Probenausschnitt von März und einen Konzertausschnitt von Juni:

Laienmusikvereine sind aktuell wieder dazu verdammt, #SangUndKlanglos zu sein. Dabei pflegen sie nicht nur ein Hobby. sind nicht nur eine Ansammlung von Menschen mit denselben Freizeitinteressen. Die Mitglieder bereichern mit ehrenamtlicher Arbeit unsere Gesellschaft, sie praktizieren Gemeinschaft und tragen zur Integration bei, sie fördern Nachwuchs, sie machen Bildungsarbeit, sie gestalten das Kulturleben der Kommunen... Und wieder müssen die Mitglieder die Frage stellen: Wann können Musikvereine wieder proben?

Autor:

Anita Brandtstäter aus Köln

Webseite von Anita Brandtstäter
Anita Brandtstäter auf Facebook
Anita Brandtstäter auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen