Nach 126.000 Kilometern ist Schluss
Die Abteilung Wipperfürth des SGV löst sich zum Jahresende auf.

6Bilder

Nach über 42 Jahren und mehr als 126.000 gewanderten Kilometern wird die Abteilung Wipperfürth des Sauerländischen Gebirgsvereins demnächst nur noch in den Geschichtsbüchern zu finden sein.

Im Jahre 1977 gegründet kommt nun zum Jahresende das Aus für diesen Traditionsverein. Mit zeitweilig über 60 Mitgliedern fehlt es heute an Nachwuchs.

Alters- und krankheitsbedingte Ausfälle waren der Grund für diese Entscheidung. Die einberufene außerordentliche Jahreshauptversammlung musste sich mit diesem Thema befassen.

Es fanden sich nicht mehr genügend Mitglieder, die bei den Vorstandswahlen hätten nachrücken müssen, nachdem der bisherige Vorstand aus Alters- und Krankheitsgründen seine Ämter zur Verfügung stellen musste. Auch der Nachwuchsmangel bei den Wanderführern erschwerte die Fortführung des Vereins.

Neben den sonntäglichen Wanderungen wurden vor einigen Jahres Seniorenwanderungen eingeführt. Diese unterschieden sich in Länge und Schwierigkeitsgraden von den Normalwanderungen. Sie waren speziell auf diesen Personenkreis abgestimmt. In dieser Gruppe ging es altersgerecht und gemächlich zu. Krankheit und Alter liessen auch diesen Bereich weiter schrumpfen.

Nach diesem für Alle schmerzlichen Schritt trafen sich die Mitglieder in dieser Form zum letzten Mal, um auf eigene Kosten bei einer Bergischen Kaffeetafel alte Zeiten Revue passieren zu lassen und sich angeregt zu unterhalten.

Die bewegende Dankes- und Abschiedsrede, die mit einer Blumengabe verbunden war, hielt aus den Reihen der Mitglieder Frau Dr. Ingrun Drechsler.
Allen Beteiligten, insbesondere aber dem noch amtierenden Vorstand fiel der Abschied sichtlich schwer.

Der Rest des Vereinsvermögen wird gemeinnützigen Organisationen in Wipperfürth zur Verfügung gestellt.

Autor:

Wilfried Storb aus Wipperfürth

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.