Auszeichnungen und Preise für die Löwenburgschule beim Malwettbewerb zum UNESCO Weltwassertag der Bad Honnef AG.

Klassenlehrerin Uta Tamoj vor den Selbstportraits der Klasse 3c
5Bilder
  • Klassenlehrerin Uta Tamoj vor den Selbstportraits der Klasse 3c
  • Foto: Privat

Bunt ging es zu bei der Eröffnung der Umweltausstellung im Foyer des Bad Honnefer Rathauses. Im Rahmen des UNESCO Weltwassertages hatte die Bad Honnef AG (BHAG) einen Malwettbewerb initiiert und Schulen und Kindergärten in Bad Honnef zur Teilnahme aufgerufen.

Die Kinder der Löwenburgschule informierten, malten und bastelten einen Vormittag fleißig und durften sich bei der Eröffnung der Umweltausstellung am 22. März über Projektpreise für ihre Wettbewerbsbeiträge freuen.

Das Thema des diesjährigen UNESCO Weltwassertages lautete „Leaving no one behind – water and sanitation for all.“ Alle Klassen beleuchteten unterschiedliche Aspekte der weltweiten Wasserkrise und gestalteten bunte Collagen.

In der Kategorie „Klasse 1/2“ bekam die Klasse 1c aus Rhöndorf mit ihrer Klassenlehrerin Frau Schumacher einen Preis für Ihre Badewannen-Selbstportraits mit Gedanken zu Wasserverhältnissen in Afrika. Sophie Wagner aus der 1c durfte sich zusätzlich über einen Einzelpreis und einen dritten Platz freuen.

Die Klasse 3c hatte die Bedingungen des Wassertransports, dessen Aufgabe weltweit überwiegend Kinder übernehmen, in einem Selbsttest nachgestellt und einen Vormittag vom Brunnen am Ziepches-Platz Wasser in Eimern und Kanistern bis zur Grundschule transportiert. Eine eindrucksvolle Selbsterfahrung, die zeigte, welch ein Knochenjob die Beschaffung von Trinkwasser sein kann. Der gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Frau Tamoj erarbeitete Wettbewerbsbeitrag dokumentiert den Selbstversuch und wurde mit einem Sonderpreis in der Kategorie "Klasse 3/4" ausgezeichnet.

Die Klasse 2b aus Rommersdorf gewann mit ihrer Klassenlehrerin Frau Probst den zweiten Platz mit ihrer Gemeinschaftscollage und freute sich, wie alle anderen Preisträgerinnen und Preisträger, über ihre Urkunden und einen Wertgutschein für das Freibad auf der Insel Grafenwerth.

Neben der Auszeichnung von Preisträgern ist die einhergehende Unterstützung eines Schulprojektes in Kasambya in Uganda ein besonders schöner Teil des Wettbewerbs. Dass jedes Internatskind ein Bett hat, in dem es schlafen kann, ist für die Kinder der Löwenburgschule Motivation und Herzensangelegenheit zugleich. So freuten sich die Teilnehmenden daher besonders, dass durch ihr Engagement für den Wettbewerb die Partner des Netzwerkes „Bad Honnef lernt, Nachhaltigkeit“ das Schulprojekt für Internatsschüler mit Bettenspenden unterstützen. Insgesamt sechzehn Betten mit Gute-Nacht-Wünschen der Preisträgerinnen und Preisträger, wie „1000 Sterne wünschen wir Euch! Gute Nacht und schöne Träume!“, stehen bald in einem Internat in Uganda.

Wer sich die Wettbewerbsbeiträge anschauen möchte, hat bis zum 15. April die Möglichkeit die Umweltausstellung im Foyer des Rathauses während der Öffnungszeiten zu besuchen.

Weitere Informationen zur Löwenburgschule Bad Honnef

Autor:

Alexandra Büllesbach aus Bad Honnef

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.