"Schule neu denken" - ein Tanzprojekt an der GGS Löwenburgschule Klasse 3b und 3c mit "Bad Honnef tanzt".

3Bilder

Am vergangenen Donnerstag blieben neugierige Spaziergänger verwundert stehen und schauten dem Treiben der Klassen 3b und 3c der Löwenburgschule im Reitersdorfer Park zu. Dort tanzten, tobten und lachten die Kinder beim Abschluss der Projektwoche mit "Bad Honnef tanzt". Unter dem Motto "Schule neu denken" hat das Team um die Organisatorin Anna-Lu Masch ein neues Tanz- und Filmprojekt für 2020/2021 gestartet.

Für das Projekt konnten sich einzelne Klassen der Grund- und weiterführenden Schulen aus Bad Honnef und Königswinter melden. Durch kreative Bewegung und Ausdruck im Tanz sollen die teilnehmenden Klassen mit der Aktion "Schule neu denken" darin unterstützt werden, sich mit den Auswirkungen der Corona-Krise auseinanderzusetzen und Erlebtes über einen künstlerischen Prozess zu verarbeiten.

Im Laufe der Projektwoche erarbeiteten die beiden Klassen der Löwenburgschule, angeleitet durch das Künstlerinnenteam und ihren Lehrerinnen, Bewegungen zur Musik, um der aktuellen Situation und ihren Gedanken und Gefühlen dazu Ausdruck zu verleihen. Mit Musik und Tanz stellten sie ihre Schule, ihre Umgebung und ihr Umfeld dar und bezogen es mit ein. Die Distanz zueinander entstanden aus dem Homeschooling und den geltenden Abstandsregelungen, war ebenso Thema wie auch die räumliche Distanz zwischen den beiden Standorten der Löwenburgschule. So war die Projektwoche geprägt vom Miteinander und dem aufeinander zugehen. Die beiden teilnehmenden Klassen tanzten in der Projektwoche in ihren Klassen, auf dem Schulhof und in der Stadt. Dabei hatten die Kinder großen Spaß an den "Verwandlungen", am Ausprobieren, beim Entdecken von neuen Musikstücken und dem Gemeinschaftserlebnis. Aufeinander achten, auf den Tanzpartner eingehen und dabei noch das Ganze im Blick haben - bei diesem Projekt passierte für das Miteinander ganz viel!

Dank des innovativen künstlerischen Konzeptes, unterstützt durch moderne Technik, schafften es die Künstlerinnen, dass beide Klassen zwar getrennt, aber doch miteinander tanzten. So wirkte es, als bewegten sich die Klassen von den Standorten Rhöndorf und Rommersdorf jeden Tag ein Stück aufeinander zu. Höhepunkt des Projekts war dann das gemeinsame Tanzen im Reitersdorfer Park, wo sich beide Klassen natürlich mit dem gebotenen Abstand begegneten.

Eine tolle Projektwoche nicht nur für den Zusammenhalt in der Klassengemeinschaft, sondern auch ein Zeichen, dass Kinder aus Krisenzeiten gestärkt herausgehen und mutig in die Zukunft blicken können. Sie haben das Vertrauen darauf - Gemeinsam meistern wir das!

Alle Szenen sind im Kasten, die kleinen Protagonisten kennen den fertigen Filmbeitrag bereits. Mit Spannung warten sie jetzt aber darauf, das fertige Werk stolz ihren Familien präsentieren zu können.

Weitere Informationen:
https://www.loewenburgschule.de/
https://badhonneftanzt.de/

Autor:

Alexandra Büllesbach aus Bad Honnef

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen