Spannung in den Ligen im Kreis Rhein-Erft – Wer steigt auf, wer ab
So langsam trennt sich die Spreu vom Weizen, sagen viele Trainer, wenn es auf die Zielgerade geht. Im Kreis Rhein –Erft haben Wir uns einmal umgeschaut. Die Saison endet am 16.06.2019

Kreisliga D, Staffel 6
Hier hat der BC Kierdorf-Blerichen mit seinem Trainer Rene Wieland die besten Karten in der Hand um den Aufstieg in die Kreisliga C zu schaffen. Mit dem Bedburger BV hatte es Wieland vor einem Jahr nicht geschafft, seine ehemalige zweite vom BBV hat sich abgemeldet. Doch jetzt hat er mit einem guten Kader alles in der Hand, den einzigen Verein des BC eine Etage höher zu bringen.
Das Rest-Programm:
H Quadrath-Ichendorf II
A Kirch-Grottenherten II
A Heppendorfer SC
H FFC Bergheim
A SC Glessen
H SpVg BBT

Kreisliga D, Staffel 7
Hier führt Erfa Gymnich III die Tabelle mit 55 Punkten an. Spannender als in der Staffel 6 geht es hier zu, denn gleich 3 Mannschaften hängen nah dran an Gymnich. Die SpVg Vochem 2 und BW Königsdorf 4 mit jeweils 49 Punkten und auch GW Brauweiler 3 hat mit 48 Punkten noch gute Chancen. Der TSV Weiß 3 mit 44 Punkten wohl nicht mehr.
Am 05.05.2019 entscheidet sich schon im Topspiel wer oben dran bleibt, denn dann trifft Gymnich zu Hause auf GW Brauweiler. Und am letzten Spieltag, 16.06.2019 trifft der aktuelle Tabellenführer Gymnich dann auf BW Königsdorf. Ein echtes Finale am letzten Spieltag?

Kreisliga D, Staffel 8
Noch enger geht es in der Staffel 8 zu, denn gleich 5 Vereine kämpfen hier um den Aufstieg in die C-Klasse.
Auf Platz 1 der Efferener BC 2 mit 46 Punkten
Auf Platz 2 der VfL Erp mit 45 Punkten
Auf Platz 3 der Pokalschreck aus der Bitburger-Pokalrunde, der 1.FC Kierberg mit 43 Punkten
Auf Platz 4 der SC Meschernich mit ebenfalls 43 Punkten
Auf Platz 5 der TSV Weiß 2 mit 41 Punkten
Bei noch ausstehenden 7 Spieltagen kann sich hier noch alles ändern, jedoch geht die Tendenz zum VfL Erp, denn sie waren über 10 Spieltage Tabellenführer, aber am Ende war jeder Verein der Top 5 mal am Platz an der Sonne. Eine ganz Spannende Staffel, bis zum letzten Spieltag, dann trifft Kierberg auf Erp.
Doch bereits am 25.Spieltag, am 12.05.2019, trifft der zweite Erp auf Tabellenführer Efferen. Fällt da schon eine Vorentscheidung?

Kommen Wir zur Kreisliga C. Auch hier herrscht Spannung pur bis zum letzten Spieltag, wer es schafft in die Kreisliga B Aufzusteigen.

Kreisliga C, Staffel 4
Hier leisten sich beide Aufsteiger aus dem letzten Jahr, der SC 08 Elsdorf II als Meister und der SC Fortuna Liblar als bester dritter der Staffel 8 ein Kopf an Kopf rennen. Lange Zeit war Liblar Tabellenführer (insgesamt 12 Spieltage), Elsdorf 2 in Lauerstellung. Durch den Ausfall des letzten Spiels von den Fortunen konnte der SC 08 profitieren und sich an den Platz an der Sonne setzen. In dieser Liga kann jeder jeden schlagen, das zeigen die Ergebnisse der Spiele Insgesamt. Hier steigt am Ende der auf, der es am meisten will. Schafft einer von beiden den nächsten Aufstieg?
Mit dem Abstieg müssen sich bis Platz 10, vielleicht noch Platz 9 alle beschäftigen, denn es ist auch dort sehr knapp. Raus ist eventuell der VfL Sindorf mit 28 Punkten und ab Platz 9, RW Berrendorf 2 mit 26 Punkten, muss man sich noch anstrengen, bis Platz 14 und somit Abstieg sind es nur 9 Punkte. Hochspannung also auch hier bis zum letzten Spieltag.

Kreisliga C, Staffel 5
Hier steht ein Absteiger eventuell schon wieder als Aufsteiger fest, der FC Viktoria 1911 Gruhlwerk eV aus Brühl. Mit aktuell 9 Punkten Vorsprung führen die Brühler die Tabelle an. Dahinter lauert auf Platz 2 der TSV Weiß mit 54 Punkten. Und auch der SSV Berzdorf 3 hat mit 51 Zählern auf dem Konto noch Chancen auf den Aufstieg. Am Samstag, 11.05.2019 trifft der Tabellenführer auf den SSV und eventuell ist für Berzdorf der Drops dann schon gelutscht. Das wohl entscheidende Spiel in der Liga findet dann am Montag, den 10.06.2019 statt. Dann treffen sich der erste Gruhlwerk und der zweite TSV Weiß in Köln am Sürther Feld.
Im Keller der Staffel zittern wohl noch drei Mannschaften um den Abstieg in die Kreisliga D. Auf Platz 14 mit 16 Punkten steht die SpVg Vochem, auf Platz 15 mit 15 Punkten RG Wesseling 2 und letzter der Staffel ist der SV Kendenich mit 13 Punkten. WB Urfeld hat auf Platz 13 und 23 Punkten wohl nichts mehr mit Abstiegskampf zu tun.

Kreisliga B, Staffel 2
Hier müssen mindestens noch 3 Teams um den Klassenerhalt kämpfen, obwohl 1 Absteiger wohl schon Fix ist, GW Etzweiler hat nur 7 Punkte in 23 Spieltagen gesammelt und steht vor dem Abstieg, denn bis zum wohl rettenden Ufer sind es 13 Punkte. Auch zittern müssen der SV Kirch-Grottenherten mit 11 Punkten und der VfR Stommeln mit 12 Zählern auf dem Konto. Raus ist sehr wahrscheinlich das Team von Trainer Tobias Militz, der 1.FC Quadrath-Ichendorf. Mit 20 Punkte dürfte man die Klasse halten können.
Oben an der Spitze streiten sich auch hier 2 Teams um den Aufstieg in die Kreisliga A.
Tabellenführer VfL Sindorf hat hier die besten Karten und 61 Punkte auf der Haben Seite. Doch in Lauerstellung ist das Team von Erftstolz Niederaussem, die bis jetzt 59 Punkte gesammelt haben. Kaster/Königshoven ist als dritter mit 48 Punkten wohl aus der Verlosung raus. Auch hier steigt am Ende die Mannschaft auf, die es am meisten will. Beide Teams treffen nicht mehr Aufeinander. Am 28.04.2019 trennte man sich in Niederaussem 2:2. Das Hinspiel in Sindorf konnte Niederaussem mit 1:4 gewinnen.

Kreisliga B, Staffel 3
Hier müssen noch gleich 4 Clubs gegen den Abstieg spielen. Da ist zum einen der SV Godorf auf Platz 12 mit 19 Punkten, auf Platz 13 der SSV Berzdorf 3 mit 15 Punkten, der SV Weiden 2 mit 11 Punkten und der letzte der Tabelle, die SpVg Wesseling-Urfeld 2, mit 10 Punkten. Noch ist hier alles machbar bei noch 6 Spielen.
Oben geht es für den Horremer SV und der SpVg Badorf/Pingsdorf 1929/31 um alles, denn beide Teams haben je 59 Zähler sammeln können und stehen zurecht oben. Ob die SpVg Frechen 1920 2 da noch eingreifen kann ist fraglich, denn hier stehen 43 Punkte und Platz 3 auf der Haben Seite.
Am Sonntag, den 19.05.2019 kommt es dann zum Showdown beider Mannschaften, wenn sie in Brühl dann Aufeinander treffen werden. Wird dann schon die Meisterschaft entschieden, oder stolpert noch ein Team um den Aufstieg in die höchste Kreisklasse im Kreis Rhein-Erft?

Und damit kommen Wir zur Kreisliga A, der ersten Liga der Kreise, so wie es viel behauptet wird.

Kreisliga A
Hier zieht ein Verein schon seit Spieltag 7 einsam seine Kreise an der Tabellenspitze, und alle anderen schauen zu, sagen aber, das RW Ahrem schon als Aufsteiger in die Bezirksliga planen kann und nach 6 Jahren Kreisliga A endlich den Schritt geht. Es wäre der größte Erfolg seit vielen Jahren für das Team von Trainer Wolfgang Struwe und mit 14 Punkten Vorsprung eigentlich nicht mehr Aufzuhalten.
Im Tabellen-Keller wird es wiederum Spannend, denn gleich 4 Teams spielen noch gegen den Abstieg, eventuell auch noch der SC 08 Elsdorf, der aber mit einem Sieg am Sonntag, 05.05.2019 in Stotzheim wohl den Klassenerhalt perfekt machen kann. Der Absteiger aus der Bezirksliga, der Bedburger BV wird definitiv durchgereicht in die Kreisliga A. Mit 13 Punkten aus 22 Spielen glaubt niemand mehr an den Klassenerhalt. Der BC Stotzheim steht auch mit dem Rücken zur Wand und muss gegen den SC 08 Elsdorf dringend Punkten. Ein wenig Entspannter, aber dennoch unter Druck kann Erfa Gymnich die letzten Spiele angehen. Mit 20 Punkten hat man gute Karten in der Liga zu bleiben, muss und sollte aber mindestens noch 8 Punkte aus den letzten Spielen holen. Am 12.05.2019 kann Erfa bei einem Sieg in Bedburg beim BBV eventuell auch schon den Klassenerhalt feiern, hat aber am 02.06.2019 noch RW Ahrem auf dem Plan. Und sollte bis dahin noch nichts Entschieden sein, dann am letzten Spieltag wenn Erfa Gymnich den SC 08 Elsdorf empfängt und der BC Stotzheim zum Pulheimer SC muss.

Es bleibt also in vielen Ligen und Staffeln noch hoch Dramatisch bis Spannend. Bitte Unterstützen Sie Ihren Verein auf der Zielgeraden in der Spielzeit 2018/2019. Der FVM Kreis Rhein-Erft wünscht allen Mannschaften viel Erfolg.

Kommen Wir in die Bezirksligen und zu den Mannschaften des Kreises Rhein-Erft.

Bezirksliga, Staffel 1
Hier müssen in der Staffel 1 noch 2 Mannschaften um den Abstieg in die Kreisliga A zittern und kämpfen. Auf Abstiegsplatz 15 steht aktuell mit 17 Punkten der SSV Berzdorf und auch Germania Geyen auf Platz 13 ist noch nicht Safe mit 20 Punkten, denn bis Platz 12 sind es schon 5 Punkte zum SV Westhoven-Ensen. Der FC Hürth 2 kann entspannt die Saison ausklingen lassen, oder aber versuchen den Platz 2 noch zu ergattern, der eventuell zum Aufstieg auch reicht. Der FC Rheinsüd Köln hat weder mit oben noch mit unten etwas zu tun und kann auch für die neue Saison planen. Da steht zur Zeit die SG Köln-Worringen mit 53 Punkten. Spitzenreiter hier ist die SpVg Porz mit 58 Punkten. Reicht das jetzt schon zum Aufstieg in die Landesliga?

In der Staffel 2 der Bezirksliga ist kein Verein des Kreises Rhein-Erft, somit direkt zur Staffel 3.
Bezirksliga, Staffel 3
Gesichert auf Platz 4 ist hier die DJK Viktoria Frechen und man kann locker für die kommende Saison planen, wobei jeder Trainer jetzt sagen würde: “Was jetzt noch kommt, nehmen Wir gerne mit“. Also spielt nicht wirklich eine Mannschaft aus dem Kreis um den Aufstieg.
Auch ziemlich gesichert ist der Aufsteiger, die Sportfreunde GA Habbelrath-Grefrath. Aus der Kreisliga A Aufgestiegen, zeigten die Blau-Gelben eine gute Konstante Leistung die von Platz 1 bis 11 reichte, tiefer ist man unter Trainer Ferdinando Riccio nicht gefallen, verlor aber das Derby gegen Buschbell zu Hause mit 1:3. Aktuell steht man auf Platz 7 und hat 34 Punkte auf dem Konto, welche zum Klassenerhalt reichen dürfen, denn bis zum ersten Abstiegsplatz 14 sind es 12 Punkte Vorsprung.
Auch der CfR Buschbell ist mit 31 Punkten und Platz 8 auf gutem Weg die Klasse zu halten. Zittern muss hier noch BW Kerpen, die voll im Abstiegskampf sind. 6 Punkte bis Platz 14 heißt noch viel arbeiten und Trainieren für den Klassenerhalt. Aber das Team von Trainer Daniel Diamante wird alles geben um die Klasse zu halten.

In der Staffel 4 gibt es ebenfalls kein Team aus dem Kreis Rhein-Erft.

Landesliga, Staffel 1
Weiter geht es mit der Landesliga, Staffel 1, wo der SC Brühl noch um den Abstieg spielen muss. Der Bitburger Kreis-Pokalfinalist von 2018 (1:2 gegen den Mittelrhein-Ligisten FC Hürth verloren) hat in 23 Spielen erst 26 Punkte holen können. Zu wenig für den aktuellen Klassenerhalt. 4 Punkte zu Platz 14 und somit dem ersten Abstiegsplatz beträgt der Vorsprung, nicht gerade viel. Doch gegen den Tabellen Fünfzehnten, dem Heiligenhauser SV kann man mit einem Sieg Boden gut machen, denn danach kommt es zu Hause zum Duell mit dem zweiten der Tabelle, dem FV Bonn-Endenich. Hier heißt es noch alles geben für den Klassenerhalt, denn die Woche darauf muss man zum Tabellenführer und wohl Aufsteiger in die Mittelrhein-Liga, dem FC Pesch, was nicht leichter wird.

In der Landesliga, Staffel 2 tummeln sich wieder viele Vereine aus dem Kreis Rhein-Erft, insgesamt 5.
Leider müssen 2 davon wohl in die Bezirksliga Absteigen, denn eigentlich hat nur GW Brauweiler noch eine Chance die Klasse zu halten. Traurig die Entwicklung bei Hilal Maroc Bergheim, die wohl von der Mittelrhein-Liga in die Bezirksliga durchgereicht werden. Mit 10 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer Platz 13 rechnet in Bergheim wohl niemand mehr. Da sind bei den Grün-Weißen die Chancen größer, denn nur 2 Punkte fehlen um die Klasse aktuell zu halten.
Auf Platz 8 und somit sicher im Mittelfeld der Staffel sieht es für den GKSC Hürth sehr gut aus in der Liga zu verbleiben. 14 Punkte Vorsprung dürfte das Team von Trainer Frank Moldering reichen. Auch wenn man das Auswärts-Spiel gegen Konkurrent FC Inde Hahn mit 3:1 verloren hat, sollte man sich kaum Gedanken machen.
Einen Super Endspurt legte der BCV Glesch-Paffendorf bis jetzt hin. 3 Siege aus 5 Spielen holte das Team von Trainer Alexander Otto und könnte gar noch was nach oben Mitnehmen. Denn nur 4 Punkte sind es bis Platz 3, aber 13 zu Platz 2 und somit Relegation. Hier könnte noch etwas gehen.
Ja und der Absteiger aus der Mittelrhein-Liga wird wohl den sofortigen Wiederaufstieg dorthin packen, die SpVg Wesseling-Urfeld. Platz 15 in der Saison 2017/2018 bedeuteten den Abstieg den Trainer Jozsef Farkas, der geblieben war, aber sofort reparieren kann. Denn wer seit dem 6.Spieltag an der Spitze steht, der kann nur feiern und Aufsteigen.
Hier bleibt noch die Frage offen, ob Hilal Maroc Bergheim die Saison noch zu Ende spielen kann, denn es gab schon viele Absetzungen, weil keine komplette Mannschaft da war.

Bleibt noch die 1.Liga auf Verbands-Ebene, die Mittelrhein-Liga.
Mittelrhein-Liga
Hier tummeln sich insgesamt 2 Mannschaften aus dem Kreis Rhein-Erft, wobei ein Team als Aufsteiger die Liga aufgemischt hat, die SpVg Frechen 1920. Der freche Newcomer aus der Landesliga stürzte nur einmal bedrohlich ab in der Tabelle, für drei Spieltage stand man auf Abstiegs-Rang 14, arbeitete sich dann aber hoch, schaffte es sogar auf Platz 5. Trainer Micha Skorzenski leistete aber die ganze Saison über gute Arbeit und zog sein Team hoch bis zum Klassenerhalt, der mit 26 Punkten wohl jetzt schon geschafft ist.
Bitburger Kreis-Pokal-Sieger FC Hürth bleibt ebenfalls zumindest ein weiteres Jahr in der Mittelrheinliga. Mehr als Platz 5 und aktuell 30 Punkten wird es nicht mehr werden, nach oben ist zu viel Abstand, nach unten auch. Trainer Oliver Heitmann leistete wie immer einen sehr guten Job über die Saison und holte am 03.10.2018 in Frechen den Bitburger Kreis-Pokal mit seinem Team. Im Endspiel wehrte sich Gegner SC Brühl allerdings heftig, kam in der 90.Minute zum 1:1 Ausgleich. Alle sahen sich schon in der Verlängerung doch am Ende siegte man durch ein Tor von Patrick Friesdorf in der 5.Minute der Nachspiel-Zeit 1:2. In der Verbands-Ebene schied man allerdings gleich in Runde 1 gegen den Bezirksligisten SG Köln-Worringen aus. Zu Hause ging das Spiel mit 1:3 verloren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen