Jeckes Jubiläum in St. Mariä Himmelfahrt
Tollitäten von Spich geben sich die Ehre bei 11. Karnevalsandacht

8Bilder

In feierlich-andächtiger Stimmung zog das Spicher Dreigestirn am Sonntag in die katholische Kirche St. Mariä Himmelfahrt ein. Vorneweg schritten die Standartenträger der ortsansässigen Vereine sowie das Gefolge des Tanz-Corps Burggarde Spich e.V.



Zum nunmehr 11. Mal lud der Männergesangsverein Spich zur karnevalistischen Andacht mit neu einstudierten Liedern ein. Leiter Karl Rosenbaum jun. und Pfarrer Hermann Josef Zeyen erhielten den diesjährigen Sessionsorden von Prinz René I. (Fritzsche), Bauer Kevin I. (Maass) und Jungfrau Petra I. (Fritzsche).



Zurück auf Anfang: Zum Wochenstart folgte das Dreigestirn gerne der Einladung der CDU-Fraktion im Rathaus Troisdorf. Man traf auf sämtliche Troisdorfer Tollitäten: Eschmar, Sieglar und Overloor.



Mit Sack und Pack fuhr die Burggarde Spich mit ihren Tollitäten und dem Karnevals Ausschuss Spich (KAS) am Donnerstag zum Prinzentreffen der Rheinischen Karnevals Korporationen (RKK) nach Cochem an der Mosel. Auf der Busfahrt herrschte helle Vorfreude, die durch einen herrlichen Abend im „karnevalistischen Ausland“ belohnt wurde.



Nach der Rückkehr in die heimischen Gefilde ging es am Freitag zunächst auf die große Bühne zum Prinzentreffen nach Menden. Danach suchten wir unser Prinzenlokal Em Hüsje auf. Inhaber Günter Schäfer sorgt immer wieder für einen herzlichen Empfang. Wir danken für das leckere kölsche Buffet und freuen uns auf weitere Knaller-Abende.



Der Samstag begann mit dem alljährlichen Auftritt im Siegburger Kaufhof, bei dem auch die Kinder der Burggarde ihr Können zeigen durften. Die Karnevalsabteilung war gut besucht. Am Abend folgten die Tollitäten der herzlichen Einladung nach Köln-Libur zum Wirtshaus Helfer. Den aufregenden Tag ließen wir im Spicher Siontreff bei Karin und Fritz Lange in gemütlicher Runde ausklingen.



Das Dreigestirn läutete den Sonntag mit einem Brunch bei De jecke Famillich ein. Vom Nieselwetter ließ man sich die Stimmung nicht verderben. Nach der Präsentation des Prinzenliedes und der Orden- und Präsentübergabe wurde fröhlich getanzt. Wir danken für das begrüßenswerte Engagement für den Spicher Karneval.



Für den Open-Air-Flashmob an der Troisdorfer Stadthalle blieb ein passendes Zeitfenster, bevor für die Karnevalsandacht die Kirchenglocken läuteten. Beim anschließenden Empfang in den Sängerstuben ließen es die Tänzer der Kinder- und Juniorengarde nicht nehmen, ihr Programm vorzuführen.



Das Wochenende wurde gekrönt vom Tollitätenempfang des Brauhauses Sünner im Walfisch in der Kölner Altstadt. Die Stimmung in der Karnevalshochburg war großartig. Die Gelegenheit wurde genutzt, ein paar Schnappschüsse von den Tollitäten mit Entourage vor dem Kölner Dom aufzunehmen.



Auf die vergangene Woche voller Freude und Herzlichkeit blicken wir gerne zurück. Gleichermaßen freuen wir uns auf die kommende Zeit in dieser Session.



Eure Burggarde Spich e.V.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen