Brühler Milchbar wurde ihrer neuen Bestimmung übergeben
Feierliche Eröffnung in Kommern

Die Milchbar im neuen, Glanz am neuen Standort in Kommern.
6Bilder
  • Die Milchbar im neuen, Glanz am neuen Standort in Kommern.
  • Foto: Heike Löhrer
  • hochgeladen von Heike Löhrer

Wie geplant konnte am 20.08. die Eröffnungsfeier der Brühler Milchbar im Kommerner Freilicht Museum stattfinden, die vor zwei Jahren bei einer Abschiedsfeier von Brühl nach Kommern komplett transloziert wurde. 
Die Gäste waren neugierig und schauten sich durch das Fenster schon einmal den Schankraum an. 
Nachdem Dr. J. Mangold, Museumsdirektor, Carsten Vorwig, Bauhistoriker und Kurator der Ausstellung die Gäste begrüßt und über den geschichtlichen Werdegang der Milchbar berichtet hatten, wurde die Bar zeremoniös eröffnet, und die Gäste konnten ihre Neugier nicht schnell genug stillen. 
Die Innenräume strahlen im historischen Glanz. 
Baby-Blau die Theke, das alte Wandgemälde hinter der Theke, Nierentische und nicht zu vergessen die gute alte Jukebox.
Im neuen Anbau steht der Billardtisch und dort finden die Besucher einen Teil der Plattensammlung von Mike Smith. 
Die Vorsitzende des Landschaftsverbandes Anne Henk-Holstein würdigte die Arbeit des Museumsteams und freute sich über das Gelingen der Sanierung. 
Zu einem besonderen Moment machten 50 gelbe Kehlen die Eröffnung. Der Senatschor der Fidele Bröhler Falkenjäger begrüßte die Milchbar singend mit einem selber geschriebenen Lied von Heike Löhrer nach der Melodie „Amacing Grace". 
Dabei war auch ein Brühl bezogenes Lied von unserem Urgestein Berni Breu. 
Singend begleitet hat den Chor Heinz Jung, Ratsherr in Brühl  und Brühls Vizebürgermeisterin Pia Regh. 
Als Dankeschön für die Einladung gab es für Herrn Dr. Mangold einen Orden von Chorleiter Bernd Offizier. 
Bei weiterer Unterhaltung mit der Band „Teddy Technik's Effekthascher konnten die Gaste sich mit Toast Hawaii, Brühwurst, Geflügelwurst und Milchshakes stärken. 
Auch der Kiosk der Milchbar war im Betrieb. 
Pralinen, Bonbons usw. konnten erworben werden. 
Am 22. und 23.08. gab es für alle Brühler freien Eintritt. 
Antworten auf Fragen rund um die Michbar gaben die Ausstellungsmacher, und es gab ein kleines Rahmenprogramm.

Autor:

Heike Löhrer aus Brühl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen