Über das Leben und die Tätigkeit eines Autors
Im Gespräch mit Dieter Esser

Dieter Esser stellt sein neues Buch vor.
3Bilder
  • Dieter Esser stellt sein neues Buch vor.
  • Foto: Heike Löhrer
  • hochgeladen von Heike Löhrer

Nach einer Lesung am 03. September 2020 im Ville-Gymnasium in Liblar kam ich mit Dieter Esser ins Gespräch. 
Er stellte dort sein aktuelles Buch,  "andererseits" vor. 
Hierbei unterstützte ihn ein Freund. 
Carsten Klopfer, Synchronsprecher aus Berlin, in Liblar lebend hat mit seiner geballten Stimme in Teamarbeit mit Dieter Esser für Spannung gesorgt. 
In diesem Buch führen Essers Geschichten den Leser durch verschiedene Zeiten. 
Die Geschichten enden oftmals anders als erwartet, deshalb der Titel dieses Buches. 

Dieter Esser wurde 1952 in Oberliblar (Erftstadt) geboren.
Vor seiner Pensionierung war Dieter Esser 41 Jahre als Studiendirektor im Ville-Gymnasium Liblar für Latein, Englisch und Italiensich tätig. 
Nach seiner Lehrtätigkeit widmete er sich an der Universität der Literatur und betätigte sich als Schriftsteller. 
Die Kenntnisse des in Altphilologie Promovierten Schriftstellers über klassische, aber auch theologisch-philosophische Fragestellungen bis hin zu deren Grenzbereich fließen mitunter verborgen in seinen Roman ein. 
Auf seinen vielseitigen Reisen beschäftigt sich Dieter Esser mit der Besonderheit von Sprachen. 
Unter anderem befasst er sich mit der Besonderheit des Rätoromanischen, schottischen oder des Plodarischen - einer altdeutschen Sprachinsel in Friaul/Venetien. 
Er näherte sich aber auch schwer erklärbaren medizinischen Phänomenen. 
Diese Leidenschaft entdeckte Dieter Esser auf Urlaubsreisen nach Süditalien, Montenegro und Hohen Venn. 
Eine große Verbundenheit des Schriftstellers als Stipendiat besteht auch außerdem zur bischöflichen Studienstiftung Cusanuswerk und beobachtet diese kritisch. 
Mittlerweile hat Dieter Esser schon einige Bücher geschrieben. 
Er lebt in seiner Geburtsstadt. 

Die nächste Lesung mit Dieter Esser findet am 18. September 2020 um 19 Uhr im Anneliese Geseke Kulturzentrum Liblar statt. 
Dort stellt er ein weiteres Buch vor. 
Titel: "Gottschalks Herbstbunt". 
Hierbei gibt es auch musikalische Unterhaltung.

Autor:

Heike Löhrer aus Brühl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen