Was steckt hinter dem Geheimnis von Propolis?

2Bilder

Propolis ist ein seit Jahrtausenden bekanntes Heilmittel, dessen Einsatzbereiche nahezu unbegrenzt sind. Auch unter dem Namen Bienenharz oder Kittharz bekannt, wird Propolis nicht nur als Wundheilmittel oder Antibiotikum verwendet, sondern auch in Form von Tinkturen und Salben.

Was ist Propolis?

Die Frage "Was ist Propolis" sollte im Vorfeld geklärt werden. Propolis ist griechisch und setzt sich aus den Worten „pro“, vor, und „polis“, der Stadt, zusammen. Bienen erbauen ihn als Schutzwall ihrer Stadt, dem Bienenstock. Das klebrige Harzgemisch umschließt nicht nur Krankheitserreger, sondern sorgt auch dafür, dass der Bienenstock vollkommen vor äußeren Einflüssen geschützt ist.

Die Farbe reicht von verschiedenen Gelbtönen bis hin zu einem dunklen Braun. Der Schutz besteht hauptsächlich aus dem Harz verschiedenster Bäume, wie beispielsweise Pappel, Birke oder Fichte. Wie genau Propolis jedoch aussieht, hängt stark von der Erntezeit und Baumsorte ab.

Charakteristisch für das Bienenwachs ist sein süßlicher bis leicht bitterer Eigengeschmack. Zugleich wird die Einnahme von einer gewissen Schärfe begleitet, was für ein besonders einzigartiges Geschmackserlebnis sorgt.

Herstellung von Propolis

Haupthersteller des Bienenwachses ist die sogenannte Harzbiene. Um einen standhaften Schutzwall zu errichten, müssen die Bienen daher besonders auf die Beschaffenheit des Harzes achten. Ist dieses zu hart, kann es von der Biene nicht aufgesammelt werden.

Sobald die zuständige Biene weiches Harz gefunden hat, sammelt sie dieses von den Blüten oder der Rinde des Baumes und liefert es zurück in den Bienenstock. Dort beginnen die Arbeiterbienen mit der Weiterverarbeitung und mischen dem Harz zusätzlich noch Pollen, Wachs und Bienenspeichel hinzu. Die Masse wird anschließend kräftig durchgekaut und als Resultat entsteht Propolis.

Wie wirkt Propolis?

Welche Wirkung letztendlich eintritt, hängt grundsätzlich von der Zusammensetzung und Herkunft des Harzes ab. Diverse Studien bestätigen jedoch eine anti-entzündliche und wundheilungsfördernde Wirkung. Darüber hinaus wirkt sich Propolis positiv auf das Immunsystem aus und bietet Schutz vor freien Radikalen. Hinzu kommen antioxidative, antibakterielle sowie antidepressive Wirkungen.

Propolis gilt allgemein gesehen als eines der stärksten natürlichen Antibiotika, was nicht zuletzt an den zahlreichen Mineralstoffen liegt. Neben Vitamin A, E und B3 ist Propolis auch eine Eisen- und Kalziumquelle. Darüber hinaus ist das Harz auch ein idealer Magnesium- und Zinklieferant.

Wogegen hilft Propolis?

Besonders bei inneren und äußeren Beschwerden kann sich Propolis als äußerst wirksam erweisen. Wer an einer Abwehrschwäche leidet, kann durch die regelmäßige Einnahme einen Schutzwall im Körper errichten, um sich besser vor Bakterien zu schützen – dasselbe gilt auch bei Erkältungen.

Darüber hinaus erweist sich Propolis auch bei der Bekämpfung von Blasenentzündungen und Allergien als überaus wertvoll.  Äußerlich hilft Bienenwachs nicht nur gegen kleine Abszesse, sondern lässt auch Herpes und Fußpilz schneller abklingen. Da Propolis kühlend wirkt, erweist es sich besonders bei Sonnenbrand als ideale Alternative.

In der Wundbehandlung wird dem Bienenwachs ebenfalls eine heilende Wirkung vorausgesagt. Das Wachs legt sich wie Film über die Wunde und hindert Bakterien daran, in die Wunde einzudringen. Gleichzeitig wird das Zellwachstum angeregt und die Wunde schließt sich schneller.

Was gibt es bei Propolis zu beachten?

Wer an einer Bienen- oder Wespenallergie leidet, sollte direkten Kontakt mit der Haut vermeiden, da es ansonsten zu Kontaktallergien kommen kann. Dies kann sich in Form von Schwellungen, Hautrötungen und juckenden Ausschlägen äußern. Ansonsten sind grundsätzlich keine Nebenwirkungen bekannt.

Da bislang nur wenige Studien über Schwangere und Bienenwachs durchgeführt wurden, sollte vorsichtshalber während der Schwangerschaft auf Propolis verzichtet oder zuvor ein Arzt aufgesucht werden.

Autor:

Nina Kahlmann aus Kerpen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen