Das Gleichnis vom verlorenen Schaf einmal anders ausgelegt.....
Pfarrvikar Pfarrer Alfons Holländer zelebrierte Festmesse beim 500jährigen Jubiläum im Kapellendorf Hoppengarten

Friedbert Röhrig (li.) berichtete Pfarrer Alfons Holländer und den Gottesdienstbesuchern über die Versuche Schafe in den Gottesdienst zu integrieren.
2Bilder
  • Friedbert Röhrig (li.) berichtete Pfarrer Alfons Holländer und den Gottesdienstbesuchern über die Versuche Schafe in den Gottesdienst zu integrieren.
  • Foto: Singgemeinschaft MGV Hoppengarten
  • hochgeladen von Erwin Höller

Die Jubiläumsfeier im Kapellendorf Hoppengarten wurde am Sonntag, 15.9.2019 mit einer festlicher Messe im Bürgerhaus eröffnet. Vor 500 Jahren wurde die Ortschaft Hoppengarten zum ersten Mal schriftlich erwähnt. Der Bürgerverein e.V. und die Singgemeinschaft MGV Hoppengarten organisierten rund um das Bürgerhaus das Jubiläumsfest. Pfarrer Alfons Holländer feierte mit uns die Heilige Messe und hatte wie alle Besucher seine Freude an der liebevollen Vorbereitung, vor allem an dem prachtvoll geschmückten Altar. Vier Messdiener, je zwei aus dem nahen Herchen und zwei aus Hoppengarten waren bereit für den Altardienst. Die Singgemeinschaft MGV übernahm die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes. Passend zum Evangelium mit dem Gleichnis vom verlorenen Schaf sollte als Überraschung ein kleines Lamm in den Gottesdienst gebracht werden. Der Vorsitzende der Singgemeinschaft Friedbert Röhrig, hatte sein liebe Mühe mit dem Tier, denn das Lämmlein wollte nicht von seiner Familie getrennt werden. Das Muttertier war auch nicht mit der Aktion einverstanden und brach aus dem Gehege aus. Röhrig versuchte alles, aber selbst der Schafbock hatte keine Lust auf einen Ausflug und zeigte sich als ebendas: extrem bockig. Letztendlich waren alle Schafe unter lautem „Mäh!“ausgebrochen. Da gab er auf.... Aber Friedbert wäre nicht Friedbert, fände er nicht in allem Dilemma einen Ausweg: Ersatz war dann ein ca.1,40 m großes Holzschaf, dass Friedbert Röhrig im vergangenen Jahr zu seinem runden Geburtstag geschenkt bekommen hatte. Schlußgesang im Festgottesdienst mit dem vom Chor gesungenen Lied „Der du Satan überwunden“, das dem Hoppengartener Schutzpatron Erzengel St. Michael gewidmet ist.Diese einzigartige Messe wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.

Vielen Dank an Pfarrer Alfons Holländer und alle fleißigen Hände im Hintergrund, ohne die die Jubiläumsfeier in Hoppengarten nicht möglich gewesen wäre und die diese zu einem besonderen Erlebnis gemacht haben.

Markus Wolters

Chorleiter SinggemeinschaftMGV Hoppengarten von 1909

Friedbert Röhrig (li.) berichtete Pfarrer Alfons Holländer und den Gottesdienstbesuchern über die Versuche Schafe in den Gottesdienst zu integrieren.
Auch die Messdiener aus Herchen und Hoppengarten hatten ihre Freude an der besonderen Auslegung des Gleichnisses vom verlorenen Schaf.
Autor:

Erwin Höller aus Windeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.