Blatt-Gold

Beiträge zum Thema Blatt-Gold

Kultur

16 Fragen an Kafi Biermann
Ehrenamt schafft Zufriedenheit und Wohlbefinden

Der Kafi Biermann war bei den Bläck Fööss.  Er war da der Sänger. 22 Jahre stand Kafi bei denen auf der Bühne.  Er hat eine andere Band: Kafi con leche. Da spielen Max und Fynn mit. Das sind seine Söhne. Sie geben Benefiz-Konzerte. Zum Beispiel für die Gold-Kraemer-Stiftung. Am 21.12. ist es wieder soweit. Da gibt es ein winterlich-weihnachtliches Flüsterkonzert Kafi sagt: „In unserer Großfamilie wurde immer viel gesungen, wir waren ein richtiger Familienchor.“ Nächste Woche...

  • Frechen
  • 30.11.19
  • 149× gelesen
  •  1
  •  1
Lokales

mein lipes haustir
Mein Hund

Mein Hund Hast Eppi und ist ein Mädchen Hund und ist sehr Net und Belt Auch sehr laut Di spilt sehr gerne ball und mit Honde knochen aus Gummi und ist gerne Hundeknochen Und ist gerne auch hunde lekersen und spild aur mit bällen. Wie sieht Eppi aus? Eppis Fell ist braun ja si must gerne ser gerne spilen und spahrsiren gehen Ist auhr gerne fleis worst SSi ist aur dunkel braun und Jart auhr gerne kazen Aper ist wasser scheu und mag kein Wasser. cedric und epi

  • Frechen
  • 13.11.19
  • 19× gelesen
Lokales
Einmol Prinz zo sin... !? Früher hat Werner Moers davon geträumt. Heute ist er Präsident und glücklich darüber.
3 Bilder

16 Fragen an Werner Moers, Präsident der KG Stadtgarde Frechen Grün-Weiß
Träumst Du davon, einmal Karnevals-Prinz zu werden?

Am 11.11. um 11:11 Uhr geht es wieder los: Die neue Karnevals-Session beginnt. Werner Moers ist seit 5 Jahren Karnevals-Präsident der Stadtgarde Frechen Grün-Weiß. Hat Familie und 2 Töchter und ist lustig hilfsbereit und hört jedem zu. Wenn er nicht gerade Präsident ist, geht er arbeiten. Er ist bei RWE kaufmännischer Angestellter. Wir von Blatt-Gold haben ihm 16 Fragen gestellt. Welchen Wochentag mögen Sie am liebsten und warum? Samstag, weil ich dann frei habe Was würden Sie tun, wenn...

  • Frechen
  • 07.11.19
  • 516× gelesen
Kultur
2 Bilder

15 Fragen an Martin Fromme, Deutschlands einziger professioneller Komiker mit Behinderung
Mal ganz locker durch die Hose atmen

Martin Fromme - der ist ein Comedian mit einem Arm. Die eine Hand von ihm, die linke, sieht anders aus. Darüber macht er Witze. Sein Programm heißt: Glückliches Händchen :-) Und der hatte schon mal ein Programm. Das hieß: Besser Arm ab als arm dran. Im Oktober war er in Frechen in St. Ulrich und hat sein neues Programm gespielt. Wer ihn hier verpasst hat, bekommt heute noch eine zweite Chance in Köln. Da hat er im Gloria einen Auftritt. Wir von Blatt-Gold haben ihm unsere 15 Fragen gestellt und...

  • Frechen
  • 31.10.19
  • 70× gelesen
Panorama
Pascal Steins nächster Arbeitsplatz? Busfahrer ist sein Traumberuf
10 Bilder

Wer tauscht seinen Arbeitsplatz?
S(ch)ichtwechsel

Gestern war in Deutschland  S(ch)ichtwechsel. Da haben über 700 Menschen ihren Arbeitsplatz mit jemandem getauscht. Stell dir vor, du könntest mal für einen Tag deinen Arbeitsplatz wechseln. Was würdest du machen? Bei der Aktion "S(ch)ichtwechsel" haben gestern Leute aus Behindertenwerkstätten mal woanders gearbeitet. Und die anderen Leute müssen dann die Arbeit von uns machen. Eine super Idee! So könnt ihr mal sehen, wo wir arbeiten. Und was wir da so machen in der Werkstatt. Außerdem würden...

  • Frechen
  • 25.10.19
  • 97× gelesen
Kultur
7,5 Millionen Menschen in Deutschland können nur mit Mühe  Lesen und Schreiben. Sie nennt man Funktionale Analphabeten. Analphabetismus hat nichts mit mangelnder Intelligenz zu tun. Unter Minderwertigkeitskomplexen leiden dennoch viele Betroffene. „Das schlechte Selbstbild der Betroffenen ist die Folge der ständigen seelischen Verletzungen“, erklärt Elfriede Haller vom Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. Sie weiß auch, dass dies häufig zu psychischen Problemen bei den Betroffenen führt.
6 Bilder

Am Sonntag ist Welttag der Alphabetisierung
Lesen und Schreiben - für 7,5 Millionen Menschen ein Problem

Am 8. September ist der Welttag der Alphabetisierung. Das steckt ein Wort drin: Alphabet. Das bedeutet Buchstaben von A bis Z. Es gibt viele Menschen, die können die Buchstaben nicht lesen. Sie können auch nicht schreiben. Manche können ein bisschen lesen und schreiben. Diese Menschen nennt man funktionale Analphabeten. Wie viele Menschen in Deutschland Analphabeten sind? Schätz' mal… Wir wissen, wie viele es sind: 7,5 Millionen! Das ist jeder siebte Erwachsene. Wir von Blatt-Gold gehören auch...

  • Frechen
  • 07.09.19
  • 173× gelesen
Lokales
Wir haben Werner Moers getroffen. Der ist Präsident der Stadtgarde Frechen Grün-Weiß. Mit ihm hatten wir was zu lachen.
8 Bilder

Blatt-Gold beim 3. Schlemmer- und Abendmarkt
Was macht der Präsident auf dem Schlemmermarkt?

Wir von Blatt-Gold waren gestern auf dem Schlemmer- und Abendmarkt. Der ist am Klüttenbrunnen, in der Nähe von unserer Redaktion, wo wir uns jeden Mittwochabend treffen. Wenn wir fertig sind mit schreiben, sind da einige von uns noch hin ...  Feierabend hatten wir aber noch nicht. Wir haben Würstchen getestet, Pommes aus Belgien probiert und den Präsidenten persönlich getroffen: Werner Moers von der Stadtgarde Frechen Grün-Weiß. Blatt-Gold: Hallo Werner, wie oft bist du schon auf dem...

  • Frechen
  • 08.08.19
  • 192× gelesen
Lokales
Professor Dr. Heino Falcke ist ein weltbekannter Astrophysiker aus Frechen. Zur Mondlandung vor genau 50 Jahren war er erst 3 Jahre alt.

15 Fragen an Astrophysiker Heino Falcke
Im Himmel will ich Gott treffen - ich habe noch Fragen an sie

Alle reden gerade über die Mondlandung vor 50 Jahren. Es gibt da oben im Weltall aber immer noch Neues zu entdecken. Schwarze Löcher zum Beispiel. Das ist das Spezialgebiet von Professor Dr. Heino Falcke. Der ist ein berühmter Astrophysiker. Der hat ein Foto gemacht von einem schwarzen Loch, von den Umrissen. Eine Sensation! Das war am 10. April 2019. Für seine Arbeit hat der Professor schon viele Preise bekommen. Er ist sogar "Ritter im Orden vom Niederländischen Löwen". Und es gibt einen...

  • Frechen
  • 17.07.19
  • 269× gelesen
  •  1
Lokales
SENSATIONELL, findet die Bürgemeisterin Susanne Stupp den Schlemmer- und Abendmarkt. Sensationell, finden wir, dass sie uns was von ihrer Pommes abgibt.
17 Bilder

Blatt-Gold auf dem 2. Schlemmer- und Abendmarkt
Auf eine Pommes mit der Bürgermeisterin

Wir waren gestern beim Schlemmer- und Abendmarkt am Klüttenbrunnen - und bestimmt nicht zum letzten Mal. Das war super! Wir haben Susanne Stupp getroffen, die Bürgermeisterin, und Rolf Kaus mit Anne Achnitz, die sind ein Paar und machen den Markt. Und ganz viele andere Leute. Alle sehr sehr nett. Wir haben uns da alles angesehen, Curry- und Bratwurst probiert, mit dem Imker Paul Cöllen gesprochen, uns die Zunge an Wasabi-Nüsse verbrannt, viel geschlemmt, noch mehr gequatscht und ganz viel Spaß...

  • Frechen
  • 04.07.19
  • 457× gelesen
Kultur
Sehr erfrischend: Jürgen Becker - er badet ohne sein Hirschgeweih :-)

BLATT-GOLD WILLS WISSEN
15 FRAGEN AN … Jürgen Becker

Wir von Blatt-Gold haben uns 15 Fragen überlegt. Die bekommen alle Menschen von uns, über die wir gern mehr wissen wollen. Darum heißt das: Blatt-Gold wills wissen! Diesmal mit: Jürgen Becker. Der Jürgen Becker ist Kabarettist. Sein Markenzeichen: Hirschgeweih, eine dicke Hornbrille und die Zigarre. Der verarscht die politische Szene im Fernsehen bei den "Mitternachtsspitzen" zusammen mit seinen Freunden, zum Beispiel Wilfried Schmickler. Er war mal Präsident der Stunksitzung, die...

  • Frechen
  • 27.06.19
  • 112× gelesen
Lokales
Florian Philippi (Mitte) ist Pädagoge und Sozialarbeiter. 
Er arbeitet in Frechen in der Schatzkiste - als Amor. 
Er hilft Menschen mit Behinderung bei der Suche nach einer Partnerin oder einem Partner.
10 Bilder

BLATT-GOLD interviewt Florian Philippi
Die Schatzkiste: Suche nach Liebe

Willst du dich gerne verlieben, aber du findest keine Freundin oder keinen Freund? Florian Philippi kann dir helfen beim Suchen und Verkuppeln. Er arbeitet bei der Schatzkiste in Frechen. Die Schatzkiste ist eine Partnervermittlung extra für Menschen mit Beeinträchtigung. Das ist super! Wir von Blatt-Gold haben mit Florian gesprochen.  Blatt-Gold: Hallo Florian, kannst du uns erklären, was Schatzkiste bedeutet? Wir stellen uns da etwas mit einem Schatz vor? Florian Philippi (FP): Warum die...

  • Frechen
  • 20.05.19
  • 231× gelesen
Lokales
Sind immer füreinander da - Gerald (links) und Norbert Fuchs haben sich noch nie gestritten und bis heute ein sehr inniges Verhältnis.
4 Bilder

Bruder mit Down-Syndrom - wenn uns früher einer blöd kam, haben wir unseren großen Bruder geholt
Ziemlich beste Brüder

Einen großer Bruder - das stellen sich viele toll vor. Gerald Fuchs hat so einen älteren Bruder. Ein besonders inniges und liebevolles Verhältnis hat er allerdings  zu Norbert, seinem kleinen Bruder. Kurz vor seinem 2. Geburtstag kam er auf die Welt. Er hat das Down-Syndrom. Wie war das damals in den 1960er Jahren, was haben die Brüder zusammen erlebt und wie war Norbert als Kind? Gerald Fuchs arbeitet mittlerweile bei der Hochwasserschutzzentrale in Köln und Norbert ist Mitglied bei...

  • Frechen
  • 09.04.19
  • 404× gelesen
  •  2
Kultur
Gleich geht das Theater los - Blatt-Gold wartet gespannt auf die inklusive Theatergruppe Mittendrin. Die Frau mit dem roten Schal, die so nett lacht, ist Nicola Glück. Sie ist die künstlerische Leitung.
15 Bilder

Blatt-Gold interviewt die Theatergruppe Mittendrin
„Behinderung ist uns Wurst!“

Wir haben uns im Januar ein Theaterstück angesehen. Das war: HIN oder Weg – eine Pilgerreise der besonderen Art. Das spielen 14 Leute. Der Jüngste ist 16 Jahre, die älteste Schauspielerin ist schon 74. Die heißen „Mittendrin“. Sie treffen sich immer mittwochs. Dann wird geprobt. Manche haben eine Behinderung, mache haben keine Behinderung. Das ist Wurscht, hat Nicola Glück uns gesagt. Die ist die künstlerische Leitung. Blatt-Gold hat sie und die Gruppe vorher interviewt, vor dem Auftritt....

  • Frechen
  • 19.03.19
  • 289× gelesen
  •  2
Lokales
Christiane Becker liebt Karneval
11 Bilder

Kamelle schmeißen ist besser als das Schnappen
Ich liebe Karneval

Ich liebe Karneval. Ich wünsche dass das Wetter schön ist. Das wird wieder richtig schön. Ich werde wieder Kamellen schmeißen. Leider kann ich nicht so viel Kamellen schnappen Wegen mein Diabetes. Ich freue mich sehr auf Weiberfastnacht. Da werde ich vielleicht in Frechen zum Rathausplatz gehen. Ich habe für Weiberfastnacht 1 Tag Urlaub genommen. Karnevalsamstag gehen wir vielleicht in Bachem den Zug gucken. Am Samstag waren wir auf der Stadtsaal Sitzung mit der Sarah und Gregor. Es war wieder...

  • Frechen
  • 14.03.19
  • 86× gelesen
Sport
Anja Schimanke, Sascha Nowak und Volker Düster (v.l.) sind als Tandem-Reporter-Team beim 1.FC Köln zu Gast, im Rahmen der Kooperation der Rheinischen Anzeigenblätter mit Blatt-Gold, der Schreibwerkstatt der Gold-Kraemer-Stiftung.
3 Bilder

Tandem-Reporterteam
Blatt-Gold live beim 1. FC Köln

"Es ist schon sehr aufregend hier für mich!" - Sascha Nowak, Reporter von Blatt-Gold, der Schreibwerkstatt der Gold-Kraemer-Stiftung, ist heute erstmalig als Medienvertreter bei einem Fußballspiel. Begleitet wird er von Volker Düster, Redakteur bei den Rheinischen Anzeigenblättern, und Anja Schimanke, Journalistin und Leiterin der Schreibwerkstatt Blatt-Gold. Kurz vor dem Anpfiff gab es gleich ein Highlight für Sascha: "Ich habe Jannes Horn getroffen. Bei mir hat das Herz doll geschlagen. Ich...

  • Frechen
  • 09.03.19
  • 177× gelesen
  •  1
Kultur
Sascha Nowak, Redakteur bei Blatt-Gold (2. von links, hintere Reihe), fand die Farben der Porträtfotos besonders brillant.

Meine erste Kunstaustellung
Schubladen

Das war meine erste ausstellung. Das war nicht so mein ding. Von Den Bildernwar das top Das könnte man hier in der innenstadt auch mal zeigen .da unsere kirche ist zu klein . die Bilder Brauchen Plat das War ein Raum und noch ein Raum. Die waren zueng Fandich. Die Farben. Die strahlen So Rchtig Sascha Nowak

  • Frechen
  • 24.01.19
  • 59× gelesen
Kultur
"Behinderte Menschen werden in Schubladen gesteckt. Ich bin mal durch die Fußgängerzone gegangen und da hat jemand gesagt: ‚Guck mal der Behinderte!‘ und hat mit dem Finger auf mich gezeigt. Da wurde ich in eine Schublade gesteckt" - Jochen Rodenkirchen, Redakteur bei Blatt-Gold, mit Fotografin Meike Hahnraths bei der Ausstellungseröffnung von ihrem Kunstprojekt "Schubladen".
2 Bilder

JEDER DENKT ANDERS UND HAT PERSÖNLICHE MEINUNGEN
SCHUBLADEN HAT JEDER IM KOPF

Schubladen - DAS WAR NICHT MEINE ERSTE AUSSTELLUNG. ICH HABE SCHON MEHRERE BESUCHT. ICH GEHE GERN INS MUSEUM. WEIL IMMER ANDERE EINDRÜCKE AUF EINEN WIRKEN. DAS RÖMISCH - GERANISCHE MUSEUM IN KÖLN IST IMMER WIE DER ANDERS. ICH HABE DA SOGAR SCHN MAL DEN AUGUSTUS GESPIELT, EIN RÖMISCHER KAISER. DER WAR NICHT IMMER FRIEDLICH, MANCH MAL BÖSE - ER HAT ANDERE MENSCHEN IN SCHUBLADEN GESTECKT. AM ...

  • Frechen
  • 24.01.19
  • 79× gelesen
  •  1
Kultur
Blatt-Gold trifft Meike Hahnraths, Fotografin und Initiatorin von Schubladen - der interaktiven Kunstaustellung für ein vorurteilfreies Miteinander
13 Bilder

Interview mit Meike Hahnraths
Von Schubladen, wo der Wurm drin ist

Von Schubladen, wo der Wurm drin ist Blatt-Gold trifft die Fotografin Meike Hahnraths zum Interview. Sie macht tolle Porträt-Bilder von Menschen. Manche haben eine Behinderung. Manche haben keine Behinderung. Auf den 25 Fotos kannst du das nicht erkennen. Das musst du erraten. Schubladen - so heißt die Ausstellung. Nur noch bis Samstag! Blatt-Gold: Hallo Frau Hahnraths, das sind sehr, sehr schöne Bilder geworden. Das, was uns an den Bildern aufgefallen ist, die Farben … Meike Hahnraths:...

  • Frechen
  • 24.01.19
  • 133× gelesen
Lokales
Hej, du, kennen wir uns nicht!? Du kommst mir so bekannt vor ;-) 
Blatt-Gold-Reporter Cedric Eichner ist ganz nah dran am Stargast des Abends, dem Nikolaus.
5 Bilder

Ho! Ho! Ho!
Lasst uns froh und munter sein ...

Blatt-Gold war bei der Weihnachtsfeier von der Gold-Kraemer-Stiftung. In der Reithalle, wo viele immer reiten gehen. Es ist da geschmückt mit Weihnachtsbäumen und Lichterketten - alles sieht so schön aus. Wir machen uns auch schick und bringen viel Hunger und Durst mit. Es gibt da viel zu essen und zu trinken und lecker Nachtisch. Eine Käseplatte mit Brötchen und Brot war auch da. Weintrauben. Auch Glühwein mit Alkohol und ohne Alkohol. In Wirklichkeit ist mit Alkohol besser und leckerer....

  • Frechen
  • 06.12.18
  • 27× gelesen
  •  1
Lokales
3 Bilder

Die erste große Liebe vergisst man nicht
Meine Jugendliebe

MONIKA UND ICH WAREN ZUSAMMEN IN DER SCHULE. IN DER PAUL-KRAEMER-SCHULE, ABER NICHT IN DERSELBEN KLASSE. WIR HABEN UNS IMMER IN DER PAUSE GETROFFEN UND BLÖDSINN GEMACHT WIR 2. ICH HABE MICH IMMER AUF DIE PAUSEN GEFREUT. DASS ICH SIE WIEDER SEHEN KONNTE . DA WAR EIN JUNGE, DER WOLLTE MONIKA VERPRÜGELN, ABER DAS HABE ICH NICHT ZUGELASSEN. DA HABE ICH VOR DER MONIKA GESTANDEN UND SIE BESCHÜTZT. WEIL ICH SIE GERN ...

  • Frechen
  • 04.12.18
  • 169× gelesen
  •  2
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.