Kölnische Rundschau

Beiträge zum Thema Kölnische Rundschau

Lokales

Seilbahn für Köln
Die Kölner Freie Wähler fordern eine Seilbahn mit Augenmaß und Sachverstand.

Die Kölner FREIEN WÄHLER erneuern ihre Forderung, dass gerade im Kölner Süden ein Seilbahn-Konzept geprüft wird. Der Rodenkirchener Bezirksvertreter Torsten Ilg freut sich vor allem darüber, dass  frühere Kritiker der Idee offenbar so eine Prüfung jetzt ebenfalls befürworten. Ilg stellt klar, dass die FREIEN WÄHLER in Köln die ersten waren, die eine Seilbahn über den Rhein gefordert haben. Allerdings mit Augenmaß und Sachverstand. Hier die komplette Pressemitteilung von Torsten Ilg: Wir...

  • Köln
  • 16.11.19
  • 71× gelesen
  •  1
Lokales
Die Kölner FREIEN WÄHLER lehnen die Umwandlung von Parkplätzen in "Party-Zonen" ab

Köln / Rodenkirchen
Freie Wähler: "Nein zu mehr Außengastronomie statt PKW-Stellplätzen“.

„Ganz ehrlich: Ich liebe es im Sommer draußen im Biergarten zu sitzen, oder auch auf unseren schönen Gastro-Schiffen den Sonnenuntergang am Rhein zu geniessen. Wir haben im Bezirk nun wirklich eine Fülle von Angeboten. Aber das was hier als bürgerfreundlich und harmlos daherkommt, ist in Wahrheit ein weiterer Versuch, es Besitzern von Autos, auch in den Kölner Außenbezirken schwer zu machen.“ Kritisiert Bezirksvertreter Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) die Entscheidung der BV-Rodenkirchen, den...

  • Köln
  • 16.11.19
  • 133× gelesen
  •  2
  •  1
Lokales
Köln: Beigeordneter Markus Greitemann eröffnete heute das neue Bürger-, oder Stadtteilbüro für das Projekt „Parkstadt-Süd“. Neben Vertretern der Bürgerinitiativen, waren auch Kommunalpolitiker gekommen.
2 Bilder

Bürgerbüro eröffnet
Parkstadt-Süd: Mehr Bürgerbeteiligung und faire Infrastruktur für alle Verkehrsmittel gefordert.

Zeitgleich mit Beantwortung einer Anfrage der Kölner Freien wähler (FWK) in der BV-Rodenkirchen, wurde heute das neue Stadtteilbüro durch den Kölner Beigeordneten für Stadtentwicklung, Markus Greitemann eröffnet. Auch FWK-Bezirksvertreter Torsten Ilg war vor Ort und kommentiert den Verlauf der Veranstaltung wie folgt: „Gut gefallen hat mir die Offenheit, mit der sich Herr Greitemann den durchaus kritischen Fragen der anwesenden Vertretern von Presse und Bürgervereinen gestellt hat. Das Büro...

  • Köln
  • 09.11.19
  • 168× gelesen
  •  1
Politik
Köln: FREIE WÄHLER wollen Verkehrsbehinderungen durch Pförtner-Ampeln verhindern.

Köln Lindenthal / Aachener Straße
Freie Wähler: „Pförtnerampel in Weiden ist eine Kriegerklärung an Kölns Außenbezirke“.

„Ich habe das Verkehrschaos und die Behinderungen im Berufsverkehr immer vorausgesagt. Die Stadt fährt den Individualverkehr buchstäblich gegen die Wand. Der Rückstau wird ganz bewusst provoziert, obwohl viele Berufspendler aus Lindenthal oder den umliegenden Gemeinden, gar keine sinnvolle Alternative zum Auto haben. Wir Kölner FREIEN WÄHLER gehören zu den konsequentesten Kritikern dieser einseitigen Politik gegen das Auto.“ Mit diesen drastischen Worten kommentiert Bezirksvertreter Rolf...

  • Köln
  • 26.10.19
  • 1.154× gelesen
  •  1
Lokales
Der Kölnberg (Foto) ist bekanntlich sozial gekippt. Eine solche Entwicklung wollen die Kölner FREIEN WÄHLER beim geplanten Großprojekt an der Ringstraße verhindern.

Köln-Rodenkirchen
Wohnprojekt Ringstraße: „Soziale Ghettos verhindern“

„Die Forderung nach mehr preiswertem Wohnraum ist grundsätzlich richtig. Allerdings muss der soziale Mix bei größeren Bauvorhaben immer gewährleistet bleiben. Ghetto-Bildung lehnen wir als gestriges Konzept ab,“ begründet Bezirksvertreter Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) seine Ablehnung eines Antrags, der den Baukonzern Bauwens auffordert, auf dem ersten Bauabschnitt des ehemaligen Volvo-Gelände an der Ringstraße, deutlich mehr als die vorgeschriebenen 30 Prozent Sozialwohnungen zu...

  • Köln
  • 19.09.19
  • 272× gelesen
  •  1
Lokales

Umbau Sürther Straße
Freie Wähler Köln sagen: „Nein zum Umbau auf Kosten der Diakonie Michaelshoven!“

(Köln-Rodenkirchen) „SPD und GRÜNE überbieten sich bei der Beschlussvorlage zur Sürther Strasse regelrecht mit Ergänzungen, die den Um-, und Rückbau der Straße für die Bürger immer teurer macht. Den Löwenanteil dieser Kosten werden nach erfolgter Rückstufung der Straße, wohl die Diakonie Michaelshoven, sowie weitere Anlieger zu tragen haben. Ich lehne das ab und sehe die Stadt Köln und das Land NRW in der Pflicht, auf die Erhebung dieser Beiträge zu verzichten, oder die Straße erst nach...

  • Köln
  • 17.09.19
  • 87× gelesen
  •  1
Lokales

Kölner OB Wahlkampf
„Bündnis bereits vor Monaten verlassen“ Freie Wähler jetzt unabhängig.

Zum gestrigen „Austritt“ der Kölner FDP aus dem sogenannten „Reker-Bündnis“ erklären die Kölner Freien Wähler heute erneut ihre Gründe, warum sie bereits vor Monaten das „Zweckbündnis“ zwischen CDU, GRÜNEN, FDP, FREIEN WÄHLERN und GUT aufgekündigt haben: „Das Reker-Bündnis war ein reines „Zweckbündnis“ zwischen sehr unterschiedlichen Partnern. Dieser Zweck ist eigentlich bereits vor Monaten entfallen, zumal sich immer mehr herausgestellt hat, dass die Kölner GRÜNEN inzwischen der...

  • Köln
  • 04.09.19
  • 139× gelesen
  •  1
Lokales
Wanzen in Godorfer Hotel

Köln Godorf
Freie Wähler fordern vorübergehende Schließung von „Wanzen-Hotel“.

In einem von der Stadt angemieteten Godorfer Hotel für Obdachlose, wurde offenbar ein massiver Befall von Bettwanzen festgestellt. Bezirksvertreter Torsten Ilg (Freie Wähler FWK) fordert deshalb umgehende Maßnahmen: „Die Einrichtung in Godorf muss vorübergehend geschlossen und noch vor dem Winter professionell desinfiziert werden. Angesichts der hohen Miete die die Stadt Köln für die Unterbringung von Obdachlosen in diesem „Wanzen-Hotel“ entrichten muss, ist es mehr als angebracht dass der...

  • Köln
  • 21.08.19
  • 165× gelesen
  •  1
Lokales
Die Kölner FREIEN WÄHLER kritisieren Intransparenz bei den Plänen zur Realisierung der Parkstadt Süd.

Freie Wähler / Parkstadt Süd
Nein zum neuen Justizklotz im Kölner Süden.

So war ESIE (Entwicklungskonzept Südliche Innenstadt-Erweiterung) nicht entschieden worden. Wieder kommen die Pläne für ein neues Justizzentrum auf den Tisch. In direkter Nachbarschaft zum bisherigen alten Hochhausensemble an der Luxemburger Straße - angeblich soll das saniert und für studentisches Wohnen umgewidmet werden - will das Land dort neu bauen. Damit würde dann das gesamte Gelände zwischen Bahnlinie und Luxemburger Straße zugeklotzt. Die Kölner Freien Wähler FWK sehen keinen...

  • Köln
  • 18.07.19
  • 210× gelesen
  •  1
Lokales
Köln Freie Wähler: Sagen Nein zum Klimanotstand in Köln.

Klimanotstand in Köln.
Freie Wähler sagen Nein: „Das ist Grüner Populismus, sonst nichts“.

„Klimanotstand? Fridays for future hat meine Unterstützung. Wenn Erwachsene für bessere Bezahlung und Bedingungen die Arbeit niederlegen und streiken, dann hat die Jugend schon lange das Recht, für eine bessere Zukunft am Schulfreitag zu demonstrieren. Letztendlich begegnen sich Klima und Arbeitsbedingungen jetzt und zukünftig“, so kommentiert Ratsmitglied Wortmann, FWK die Diskussion der Beschlussvorlage zum Klimanotstand im Kölner Rat am Dienstag. Einen Kölner Notstand sehen die FWK...

  • Köln
  • 10.07.19
  • 139× gelesen
  •  1
Lokales
Kölner Studenten am ehemaligen WERAG Funkhaus in Raderthal.
2 Bilder

Neues vom Kölner Netzwerk Radiomuseum
TH-Studierende vermessen historisches Sendegebäude in Raderthal.

In der Pfingstwoche wurde von einer Gruppe Masterstudierender der TH Köln (Rosa Welsch, Marcel Britz, Stefan Hillmann, Nicolas Flier und Muriel Tekath) am historischen Sendegebäude der WERAG (Westdeutsche Rundfunk AG) eine "Bauaufnahme" durchgeführt. Dabei wurde mit einem modernen 3D-Laserscanner die Gebäudestruktur digital erfasst. Unter der Koordination von Jost-Michael Broser vom Institut für Baugeschichte und Denkmalpflege der TH Köln erfolgten die notwendigen Arbeiten, die...

  • Köln
  • 11.06.19
  • 96× gelesen
  •  1
Lokales
Für die Kölner FREIEN WÄHLER steht fest. Der Gürtel in Bayenthal ist breit genug für alle Verkehrsteilnehmer. Der alte Radweg ist marode und soll nach Meinung von Bezirksvertreter Torsten Ilg neuen Parkbuchten weichen. Aufgemalte Fahrradstreifen könnten den Radweg ersetzen. So könnten auch die zwei Autospuren erhalten werden.

Bayenthal / Marienburg
Freie Wähler: „Gürtel hat Platz für Autos, Parkplätze und Schutzstreifen statt Radweg.“

„Hören Sie bitte auf, die Autofahrer mit erzieherischen Maßnahmen zu drangsalieren. Ich fordere eine komplette Neuplanung der vorhandenen Fahrbahnfläche, die allen Verkehrsteilnehmern Platz und Sicherheit gibt und nicht einseitig gegen ein einziges Verkehrsmittel gerichtet ist.“ Kritisiert Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) in der Juni-Sitzung der BV-Rodenkirchen einen Antrag, der Radfahrern einen überproportionalen Radweg zugestehen will. „Platz und Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer,...

  • Köln
  • 03.06.19
  • 264× gelesen
  •  1
Lokales

Köln: Parkstadt Süd
Freie Wähler Kritik: „Dieses „Zaungast-Gremium“ ist kein Bürger-Gremium.“

Die Freien Wähler Köln sind beschämt über die Verfahrensweise und Entscheidung von Verwaltung und Ratsfraktionen über Zusammensetzung und Funktion des Begleitgremiums zur Parkstadt-Süd.  Bei der teilweise hitzigen Diskussion zum TOP „Begleitgremium Parkstadt-Süd“ bei der Sitzung der BV-Rodenkirchen am 13.5. war der Einfluss des langen Armes der Ratsfraktionen deutlich wahrnehmbar. So rang sich zwar eine knappe Mehrheit durch, die beiden Einzelmandatsträger (Linke, Freie Wähler) in das...

  • Köln
  • 28.05.19
  • 157× gelesen
  •  1
Lokales
Bezirksvertreter Torsten Ilg von den Kölner FREIEN WÄHLERN ist besorgt über den Zustand des Pflasters auf der Schwalbacher Straße in Köln-Zollstock (Foto FWK).

Köln Zollstock
„Parkplätze sanieren und Bäume retten auf der Schwalbacher Straße.“

„Ich bin schon etwas überrascht darüber, dass die Verwaltung trotz mehrfachen Nachfragens, die Sanierungsmaßnahmen entlang der Schwalbacher Straße als erledigt betrachtet. Die Stolperfallen und Verwerfungen rund um die Parkbuchten sind eigentlich unübersehbar,“ So beschreibt Bezirksvertreter Torsten Ilg (Freie Wähler) den Zustand des Pflasters auf der Schwalbacher Straße in Zollstock. Sein Antrag auf Sanierung der maroden Parkbuchten und Maßnahmen zum Schutz der dortigen Bäume, wird am 13....

  • Köln
  • 21.04.19
  • 142× gelesen
  •  1
Lokales
Kölner Bürger, Gewerbetreibende aus Braunsfeld und die Wählergemeinschaft Freie Wähler, protestieren gegen die geplante separate Expressbus-Spur auf der Aachener Straße und den Wegfall von Parkplätzen.

Köln Lindenthal / Braunsfeld
Bürger sammeln Unterschriften gegen Expressbus-Spur auf der Aachener Straße

Am Mittwochabend haben sich zahlreiche Bürger in einer Braunsfelder Gaststätte zu einer Informations- und Protestveranstaltung getroffen. Die Freien Wähler hatten zu der Protestaktion eingeladen. (Siehe auch FWK TV-Beitrag). Ratsmitglied Walter Wortmann und Bezirksvertreter Rolf Kremers informierten die Versammlung detailliert über die bisher bekannten Einzelheiten und Hintergründe. Der Vorsitzende der Freien Wähler Köln, Peter Funk, erklärte: „Es kann nicht sein, dass die Anwohner und...

  • Köln
  • 08.04.19
  • 122× gelesen
  •  1
Lokales
55 Bilder

Winterwunderland Köln
Domstadt vom Schnee geküsst

Es kommt im Winter (leider) nicht so oft vor, dass die Domstadt Köln mal so richtig im Schnee versinkt. Die Millionenmetropole am Rhein liegt schließlich in einer der wärmsten Regionen Deutschlands. Längere Frostperioden oder dauerhafte Schneedecken sind die Ausnahme. Dies ist der “Kölner Bucht” zu verdanken, welche durch die umliegenden Gebirge geschützt ist. Aber wenn es “Frau Holle” mal besonders gut mit Köln meint und die gesamte Stadt vom Schnee geküsst wird, dann verwandelt sich die...

  • Köln Innenstadt
  • 12.02.19
  • 406× gelesen
  •  1
Lokales
#Köln Straßenausbaubeiträge abschaffen fordern die FREIEN WÄHLER

Straßenausbaubeiträge abschaffen
Köln: Bürgern in Rodenkirchen drohen hohe Nachzahlungen.

„Es könnte durchaus sein, dass auch für sehr weit zurückliegende Straßenbaumaßnahmen, die Bürger schon bald zur Kasse gebeten werden.“ Bezirksvertreter Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) reagiert besorgt auf die Antwort der Verwaltung auf seine Anfrage zum Thema Straßenausbaubeiträge: „Viele Maßnahmen wurden noch gar nicht abgerechnet, obwohl sie bereits vor vielen Jahren erfolgt sind. Seit 2013 ist die Weißer Hauptstraße fertig. Im Jahr 2014 wurden 700.000 Euro für das Sürther Feld veranschlagt....

  • Köln
  • 09.02.19
  • 378× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.